Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > Plauderecke > Kreuz und Quer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2019, 15:30   #421
Exilant
Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 71

Motorrad:
ST 1300
Standard

Zitat:
Zitat von Q-Big Beitrag anzeigen
Hallo Exilant,
hinkt dein Vergleich nicht etwas? [...] Da läuft die Technik mit den Wirtschaftsfaktoren(Investition,Umsatz,Gewinn..... ) parallel. [...] Bei unserer heutigen Gesellschaftform ist es doch eine der ersten Fragen (wer finanziert = wer verdient).
Hätte man dieses Thema nach Pro/Contra Argumenten abgearbeitet bevor die Frage gestellt wurde: "Wem nützt es", wären zuerst Ladestationen errichtet worden.
Das dass Thema E-Mobilität in diesem Lande ziemlich vergurkt wurde: Geschenkt. Das würde ich nicht bestreiten wollen. Und das "qui bono" ein Tabu ist wollte ich auch nicht sagen. Aber es darf nicht am Anfang stehen.

Wenn ich beim Thema E-Mobilität in der augenblicklichen Situation "Wem nützt es" frage, so müsste man zu dem Schluss kommen, dass Elon Musk das Problem der enormen Schadstoffbelastungen in den großen Ballungsräumen erfunden hätte. Dem ist aber nicht so. Er hat das Problem nicht erfunden, sondern erkannt. Er möchte aber von dessen Lösung profitieren. Das ist nicht verwerflich. Allerdings tut er das mit total untauglichen Mitteln. Er ist - böse ausgedrückt -ein Kriegsgewinnler (vielleicht) und beglückt mit Hilfe seiner Geldverbrennungsmaschine eine überschaubare Schar von Gläubigen mit absurd teuren Fahrzeugen mit fragwürdigem Öko-Footprint. Frage ich also "qui bono" komme ich u.a. auf Musk. Aber das ist nicht mal die halbe Warheit. Die Antwort hilft nicht weiter.
Exilant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 15:32   #422
Pan_Forum
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Beiträge: 92
Standard

Zitat:
Zitat von Olli/Lippstadt Beitrag anzeigen
...Das Auto wurde auch zuerst erfunden, als es sich etablierte, kamen erst die Tankstellen. Warum sollte das bei E-Autos anders sein?
Als das "Auto" erfunden wurde, gab es noch keine Politik, die genau diese Art der Fortbewegung unbedingt durchsetzten und bestimmte Mindeststückzahlen dieser Fahrzeuge zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Strasse haben wollte.
Pan_Forum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 00:43   #423
vETNH
Stromer
 
Benutzerbild von vETNH
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 466

Motorrad:
Suzuki v-Strom DL1000
Standard

Du wirst staunen, aber heute haben wir eine Politik, die zwar mit irgendwelchen Soll-Quoten bis zum Tag X um sich geworfen, aber im Grunde alles dafür getan hat, dass die E-Mobilität gegen die Wand fährt. Die halbherzigen Aktionen und Bekenntnisse übernehmen dabei lediglich Alibi-Funktion, während man quasi der Deutschen Autoindustrie, die ums Verrecken am Verbrenner festhalten wollte, und deren Lobby den Arsch geküsst hat.
E-Mobilität ist in Deutschland so lange nicht gewollt, wie es die deutsche Autoindustrie nicht will.
Aber so nach und nach haben die deutschen Autobauer in 2018 wohl kapituliert bzw. sind eingeknickt.

Attraktivierung der E-Mobiltität durch unsere Bundesregierung hat bisher jedenfalls praktisch nicht stattgefunden bzw. wurde in so homöopathischen Dosen verteilt, dass es nichts gebracht hat. Lippenbekenntnisse ohne Konsequenzen.
Jetzt auf einmal wird seitens der Auindustrie richtig Geld in Hand genommen und Konzepte entwickelt für mehr als nur Alibi- und Flottenverbrauchsquotenfahrzeuge. Sie hecheln zwar hinterher, aber ich habe noch Hoffnung. Plötzlich wird mit Macht an Infrastruktur gerbeitet, ganze Ladeparks an die Autobahnen gepflastert (Ionity = Projekt der deutschen Autobauer + Ford).

Ich bin ja gar nicht dafür, die Verbrenner auf unseren Straßen auszurotten. Nein, ich bin für Vielfalt und ich bin auch dafür, dass Diesel aller Generationen weiterhin das dürfen, was sie auch schon bei ihrem Neukauf durften. So eine Art Bestandsschutz. Die würden dann von selbst mit der Zeit weniger werden und durch neuere, umweltfreundlichere Generationen ersetzt werden. Und das müssen nicht zwingend nur Stromer sein.
Man gebe der Industrie Werte für Neuzulassungen von Modellen vor (und überwache das dann zur Abwechslung auch - aus bekannten Gründen vielleicht auch mal ohne Vertrauensvorschuss....) und dann werden sie schon zusehen, dass die Konzepte entwickeln. Eines davon würde sicherlich das E-Auto sein/werden. Zumal man an attraktiveren/lukrativeren Märkten als dem deutschen eh nicht umhin kommt, was Elektrisches anzubieten.

Aber man kann der Elektromobiltät den Weg ebnen, ohne die anderen Antriebsarten auf die Schnelle hinzurichten. Ionity ist da schon ein guter Weg. Infrastruktur, die manchen Zweifler überzeugt. Fahrzeugkonzepte für Stromer, die nicht auf einem umgebauten Verbrenner bestehen und gleich als Basis für mehrere Baureihen stehen können (VW arbeitet dran). Das macht die Fahrzeuge bezahlbar(er). Batterieproduktion und vor allem auch -entwicklung im eigenen Land.....damit wir Möglichkeiten haben, anderen zu zeigen, wie's geht, und uns nicht von anderen Chinesiern und Koreanern als Zulieferern abhängig machen. Auch das wird mittlerweile, wenn auch etwas spät, auf den Weg gebracht. Forschen, dass wir die Ladezeiten verkürzen und Reichweiten verlängern und so manchen Diesel-Fahrer gewinnen können, wenn die unbestrittenen Nachteile des E-Autos nach und nach immer weniger werden.

Eines ist aber wichtig, wenn wir auf Vielfalt der Antriebskonzepte bauen: Es muss dann Schluss sein mit irgendwelchen unrealistisch geschönten Werten. Nein, die sind nicht seit dem Dieselskandal und seit der Einführung von WLTP Vergangenheit. Wenn ich da sehe, was für Verbrauchwerte man uns da schon wieder für Plug in Hybride unterjubelt, könnt' ich kotzen. Der Beschiss geht nämlich schon wieder los.
__________________
vETNH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.