Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > ST 1100 > ST-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2003, 18:23   #11
passkiller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard kühlerflüssigkeitswechsel

hi, driver!

destilliertes wasser wegen allu, glykol wegen: weil auch die wasserpumpe da geschmiert wird.

wenn man zu lange mit dem wechsel gewartet hat, :

PARRAFFINIERT!!! das glykol und die karre wird schnell ZU heiss!

grüsse passkiller
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 10:35   #12
1501max
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von 1501max
 
Registriert seit: 26.01.2014
Ort: ...quasi neben POLO in Jüchen/NRW
Beiträge: 102

Motorrad:
ST 1100, Bj. 1997, CBS ABS
Standard Befüllung mit Kühlmittel

Hallo zusammen,
ich habe an meiner Dicken den Zahnriemen gewechselt. Da das Kühlmittel noch relativ neu war, habe ich zum Abbau und Entleeren des Kühlers nur die Plastikschraube am Kühler und die Schläuche entfernt. Zusammenbau und Neubefüllung mit Kühlmittel von Polo, allerdings unverdünnt, nach den diversen Tipps hier im Forum. Gestern beim Fahrsicherheitstraining habe ich dann festgestellt, dass sie doch schneller und auch insgesamt heißer wird als vorher. Der Ventilator läuft normal an bei mehr als 12Uhr. Jetzt habe ich die Befürchtung, dass es bei höheren Außentemperaturen kritisch wird.
Wo könnte ich etwas falsch gemacht haben und wie finde ich den Fehler?

Gruß ins sonnige Land

Jochen
1501max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 11:36   #13
Sangalaki
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sangalaki
 
Registriert seit: 30.11.2008
Ort: Bobenheim-Roxheim
Beiträge: 676

Motorrad:
ST1100(G) ABS/CBS TCS, XBR und ne Bol d'or
Standard

Hondas wollen silicatfreies Kühlmittel!

ich hoffe du hast die verschieden Technologien nicht gemischt.
Einfach irgendwas nachkippen kann sehr gefährlich für den Motor werden!

hier ein paar schöne Bilder für falsches, überaltertes... Kühlmittel
auf der Seite steht seeeehr viel hilfreiches

Interessant ist auch die Liste, wie viele verschiedene Produkte es mittlerweile gibt

Aus dem Glysantinsortiment ist es das G30
Das fahre ich selbst.

Geändert von Sangalaki (09.04.2018 um 11:38 Uhr)
Sangalaki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 13:19   #14
Oliver
Administrator
 
Benutzerbild von Oliver
 
Registriert seit: 29.09.2002
Beiträge: 400
Standard

oder einfach das von Honda nehmen :
http://www.my-bikeshop.de/product_in...IGKEIT-1L.html
Oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 13:33   #15
Moppedtouri
am liebsten Tourenfahrer
 
Benutzerbild von Moppedtouri
 
Registriert seit: 31.07.2017
Ort: Moers
Beiträge: 228

Motorrad:
ST 1100 '99 ohne ABS, VFR 750 '96
Standard

Moin Max!
Ich vermisse bei den Angaben zu den von Dir ausgeführten Arbeiten den Punkt Ablassschrauben an den Zylinderbänken geöffnet. Hast Du? Wenn nicht hast Du ein Gemisch aus möglicherweise zwei miteinander unverträglichen Flüssigkeiten - siehe Anmerkungen von Michael. In diesem Fall solltest Du das ganze Zeug nochmal ablassen, diesmal auch die Ablasschrauben an den Zylinderbänken öffnen damit auch dieser Wassermantel vollständig geleert wird, am besten mit einfachem Leitungswasser nachspülen, alle Ablassschrauben wieder eindrehen und das System erneut mit silikatfreiem, für Alumotoren geeignetem Kühlmittel befüllen.

Zu Deinem thermischen Problem kann ich leider nichts sagen. Klingt so als wäre da irgendwo noch Luft drin. Meines Wissens entlüftet sich das System aber von selbst. Hast Du noch mal die Flüssigkeitsstände im Kühler und im Ausgleichsbehälter geprüft?

Ansonsten habe ich noch diesen Fred zum Thema gefunden - vielleicht hilft er Dir ja weiter.
__________________
Gruß vom Rand vom Pott
Jens
Moppedtouri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 17:50   #16
1501max
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von 1501max
 
Registriert seit: 26.01.2014
Ort: ...quasi neben POLO in Jüchen/NRW
Beiträge: 102

Motorrad:
ST 1100, Bj. 1997, CBS ABS
Standard

Danke schon mal Flur die Hinweise. Da hätte ich bei der Auswahl des Kühlmittels wohl genauer hinschauen müssen. Das Mittel von Polo ist zwar für alumotoren geeignet, aber nicht silikatfrei

Ich habe tatsächlich nur die Ablassschraube am Kühler geöffnet und zur Demontage des Kühlers die Schläuche abgezogen.

Da werde ich wohl nochmal von vorne anfangen müssen...
Wie spült man denn das Kühlsystem?
1501max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 18:19   #17
Sangalaki
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sangalaki
 
Registriert seit: 30.11.2008
Ort: Bobenheim-Roxheim
Beiträge: 676

Motorrad:
ST1100(G) ABS/CBS TCS, XBR und ne Bol d'or
Standard

ich habe den unteren Schlauch am Kühler abgemacht,
über den Einfüllstutzen kannst du per Schlauch den Kühler spülen und unten am Motor den Motor....
ich habe das System dann nur mit Wasser gefüllt den Motor kurz laufen gelassen.
Schlauch wieder ab, "leer" laufen lassen.

Da irgendwo immer eine gewisse Menge Restwasser im System bleibt, habe ich 1,5 Liter Glysantin G30 eingefüllt und den Rest mit dest. Wasser aufgefüllt. Auf diese Art ist gewährleistet, dass bei 3 Liter Volumen ausreichend Frostschutz drin ist. Mischen tut sich das alleine.

Für den Ausgleichbehälter kannst du dir etwas von den 1,5 Liter wegnehmen mit Wasser mischen und gleich in den Behälter kippen. Nur bis knapp über min. im kalten Zustand auffüllen.
Sangalaki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 18:32   #18
Moppedtouri
am liebsten Tourenfahrer
 
Benutzerbild von Moppedtouri
 
Registriert seit: 31.07.2017
Ort: Moers
Beiträge: 228

Motorrad:
ST 1100 '99 ohne ABS, VFR 750 '96
Standard

Ich bin jetzt kein Kühlflüssigkeits-Wexelexperte - aber in einem anderen Forum habe ich folgende Methode zur Spülung gelesen, sieht ganz ählich aus wie die Anleitung von Michael:
  1. Schlauch von Wasserpumpe abziehen, Kühlflüssigkeit entsorgen, oben in den Zugang zum Kühlkreislauf mit dem Gartenschlauch mit ordentlich Druck spülen bis unten nur mehr klares Wasser kommt.
  2. Kühlschlauch wieder anschließen, System mit Wasser befüllen und entlüften.
  3. eine Weile Fahren
  4. bei 1 starten und solange wiederholen, bis Du kein Bock mehr hast oder nur noch klares Wasser nach der Fahrt kommt. Dann System mit richtig eingestellter Kühlflüssigkeit fertigmachen!
Was aus dieser Anleitung nicht hervor geht ist, dass man das alte Wasser an drei verschiedenen Stellen auffangen kann. Ich denke ich würde zuerst den Kühler spülen, dann die beiden Zylinderbänke nacheinander. Und die Leerung des Ausgleichsbehälters nicht vergessen.
Wenn Du keinen Gartenschlauch hast dann einfach Leitungswasser in Flaschen abfüllen und einfüllen.
__________________
Gruß vom Rand vom Pott
Jens

Geändert von Moppedtouri (10.04.2018 um 01:16 Uhr) Grund: Tippfehler gefunden :o(
Moppedtouri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 21:55   #19
1501max
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von 1501max
 
Registriert seit: 26.01.2014
Ort: ...quasi neben POLO in Jüchen/NRW
Beiträge: 102

Motorrad:
ST 1100, Bj. 1997, CBS ABS
Standard

Vielen Dank für die Anleitungen.

Kann es denn sein, dass die höhere Temperatur am puren Kühlmittel liegt?
1501max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2018, 22:20   #20
erich6856
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von erich6856
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: Niederkirchen bei Deidesheim
Beiträge: 1.170

Motorrad:
GL 1500 Bauj. 1989 ST1100 ABS/CBS/TCS Bj.2000
Standard

Ja, wenn es wirklich unverdünntes Kühlmittel war.
Da hättest zum Nordpol fahren können.
__________________
wer später bremst, ist länger schnell

Gruss Erich #1087


http://www.go2mfn.de/
http://www.stoc-saar-pfalz.net/
erich6856 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
frostschutz, kühlwasser

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.