Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > ST 1100 > ST-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2018, 11:34   #1
Pan_Johann
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 8
Standard Antriebsverzahnung "Abdichten"

Hallo,
ich habe mich in das Thema Antriebsverzahnung eingelesen, dabei bin ich auf ein interressantes Forum st-riders.net gestossen.


In einen Artikel wird beschrieben, daß nicht nur das richtige Fett entscheidend für die Lebendauer der Verzahnung ist, sondern auch deren Abdichtung.
Es wird beschrieben, daß 3-O Ringe verhindern, daß das Fett auf der Verzahnung bleibt und es wird empfohlen bei jeden Reifenwechsel diese 3-O Ringe (Kosten ca.3€/Stk) zu wechseln.

www.st-riders.net/index.php?topic=3478.0
Rear Wheel - The Elusive 3rd O-ring

Frage an die mit den hohen Kilometerständen,
macht Ihr das genauso?
Stimmt die Aussage mit den O-Ringen?

Grüße Johann
Pan_Johann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 11:36   #2
ha_motorrad
Schwarzwälder
 
Benutzerbild von ha_motorrad
 
Registriert seit: 06.03.2006
Ort: Bonndorf/Schw.
Beiträge: 1.323

Motorrad:
Yamaha TR1 (1981;229.000 km), XJ 900 (100.000 km)
Standard

Hallo Johann,
es mag Perfektionisten geben, die das tun - bei meiner ST 1100 habe ich "nur" gefettet und es hat bis zum Verkauf der Maschine mit 179.000 km gereicht...
__________________
Gruß
Hartmut - der aus dem Schwarzwald kommt


Suzuki GS400, Suzuki GR650, Yamaha XJ650, Yamaha TR1, Kawasaki GTR1000, Yamaha XVZ1200, Honda Deauville 650, Honda Pan European ST1100, Yamaha XJ 900 58L
ha_motorrad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 17:42   #3
Butter
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Butter
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: Wormersdorf
Beiträge: 1.995

Motorrad:
ST1100 jetzt in Rot, 89000KM)
Standard

Meine 250000km hab ich auch ohne 3 O Ringe zu wechseln abgespult.mrgreen:
__________________
Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Geändert von Butter (25.11.2018 um 17:44 Uhr)
Butter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 20:54   #4
Pan_Johann
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 8
Standard

Hi Ihr beiden
also, kann ich davon ausgehen, daß wenn die Antriebverzahnung immer ordungsgemäß geschmiert/gewartet wird, auch eine hohe Laufleistung zu erwarten ist.
Werde, wie beschrieben, beim Kauf meiner zukünftigen ST 11000 auf eine gute Basis der Antriebsverzahung achten.
Grüße Johann
Pan_Johann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 21:56   #5
Sangalaki
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sangalaki
 
Registriert seit: 30.11.2008
Ort: Bobenheim-Roxheim
Beiträge: 676

Motorrad:
ST1100(G) ABS/CBS TCS, XBR und ne Bol d'or
Standard

schmieren alleine reicht nicht,

mit dem richtigen Produkt ist wichtig

die Pan bekommt eine sogenannte Feststoffschmierung
mit Molykote G-n plus
Sangalaki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 21:58   #6
Pan_Johann
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 8
Standard

Logisch, ich ging davon aus, daß dies nun jedem (hier im Forum) bekannt ist...
Pan_Johann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 22:23   #7
Sangalaki
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sangalaki
 
Registriert seit: 30.11.2008
Ort: Bobenheim-Roxheim
Beiträge: 676

Motorrad:
ST1100(G) ABS/CBS TCS, XBR und ne Bol d'or
Standard

den meisten schon... da wurde schon normal Fett bis Kupferpaste reingeschmiert
Sangalaki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 00:39   #8
suzitänzer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von suzitänzer
 
Registriert seit: 29.01.2016
Ort: im schönen Kraichgau
Beiträge: 134

Motorrad:
ST1100/97 - DL1000/02 - XJR1300/99
Standard

Zitat:
Zitat von Pan_Johann Beitrag anzeigen
beim Kauf meiner zukünftigen ST 11000 auf eine gute Basis der Antriebsverzahung achten.
Grüße Johann
... ST 11000, buoa ey, hat die überhaupt ne Antriebsverzahnung, klingt eher nach Düsentriebwerk...
suzitänzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 09:28   #9
Pan_Johann
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 8
Standard

suzitänzer,
Freunde
suzitänzer hat noch keine Freundschaften geschlossen !!

Wer schon mit dem...
Pan_Johann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 10:50   #10
Bender
Leser
 
Benutzerbild von Bender
 
Registriert seit: 20.10.2017
Ort: Nidderau
Beiträge: 42

Motorrad:
ST1100AX 1999 ABS/TCS
Standard

Zitat:
Zitat von Pan_Johann Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe mich in das Thema Antriebsverzahnung eingelesen, dabei bin ich auf ein interressantes Forum st-riders.net gestossen.


In einen Artikel wird beschrieben, daß nicht nur das richtige Fett entscheidend für die Lebendauer der Verzahnung ist, sondern auch deren Abdichtung.
Es wird beschrieben, daß 3-O Ringe verhindern, daß das Fett auf der Verzahnung bleibt und es wird empfohlen bei jeden Reifenwechsel diese 3-O Ringe (Kosten ca.3€/Stk) zu wechseln.

www.st-riders.net/index.php?topic=3478.0
Rear Wheel - The Elusive 3rd O-ring

Frage an die mit den hohen Kilometerständen,
macht Ihr das genauso?
Stimmt die Aussage mit den O-Ringen?

Grüße Johann
Kurz mal hier Wikipedia MoS2 den Abschnitt "Struktur und physikalische Eigenschaften" lesen. Daran erkennst du dass im Regelfall nicht die O-Ringe das Problem sondern das verwendete Mittel die Ursache ist - zumindest wenn das Falsche verwendet wurde.
__________________
Mein Verhalten ist oft taktisch unklug, aber dafür emotional notwendig!

- STOC Germany #1363 -
Bender ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.