Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > Plauderecke > Kreuz und Quer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2018, 17:48   #11
zrudi
Black Pearl Commander
 
Benutzerbild von zrudi
 
Registriert seit: 31.07.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.877

Motorrad:
BMW R 1200 GS
Standard

Ach, ich dachte der heißt Mario

so kannste dich täuschen
__________________
Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.

Franz von Sales

www.xxl-biketrailer.de http://www.ferienhaus1.de
zrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 16:23   #12
techam
track addict
 
Benutzerbild von techam
 
Registriert seit: 01.05.2018
Beiträge: 31

Motorrad:
ST 1100, R6
Standard

Zitat:
Zitat von Axel#561 Beitrag anzeigen
Ein Anhänger bis 750 kg Gesamtmasse darf in jedem Fall mitgeführt werden. Darüber hinaus dürfen solche Kombinationen geführt werden, deren addierte Gesamtmasse (also Pkw U. Anhänger) 3,5 t nicht übersteigt. Die schwerstmögliche Fahrzeugkombination sind demnach 4,25t (3,5t Zugfahrzeug Kl. B und Anhänger mit 750 kg).

Darüber hinaus kann man noch die Schlüsselzahl 96 erwerben (nur Unterweisung in der Fahrschule, keine Prüfung). Damit darf man grundsätzlich Kombinationen bis 4,25t Gesamtmasse führen.
So ist es leider und unsinnigerweise seit einigen Jahren.

Führt dann zu solchen Arbenteuerlichkeiten wie:
Meinen Wohnwagen (1.300kg) durfte ich mit einem Golf V 2.0TDI (Leer 1300kg zgG:1900kg) ohne Anhängerführerschein ziehen.
Nun fahre ich aber einen T5 2.0TDI mit 2000kg Leergewicht und einem zgG. Von 3000kg.
Um mit diesem meinen Wohnwagen ziehen zu dürfen reicht nichtmal mehr B96 sondern man muss zwingend den teuren BE Führerschein machen.

Weil soein 1300kg schwerer Wohnwagen an einem 1400kg schweren Golf ja viel sicherer ist, als an einem min. 2100kg schweren Bulli.

Wer in der EU die Anhängerregelungen macht, hat seinen Job klar verfehlt.

Ich zieh meine 6 Jahre alten Wohnwagenreifen jetzt erstmal auf meinen Transporter, dann Fahr ich mit dem mit 185kmh über die Autobahn zum Reifenhändler und kauf neue Reifen für den Wohnwagen, damit ich mit dem auch weiterhin 100 fahren darf...

Kann Spuren von Ironie und anderen Schalenfrüchten enthalten.

MfG Christian
__________________
ST 1100 "Pan European" '97 ohne ABS
techam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 16:47   #13
tommy#665
Tom B. Raider
 
Benutzerbild von tommy#665
 
Registriert seit: 30.09.2002
Ort: Bayerischer Wald
Beiträge: 1.082

Motorrad:
18er Honda Pan American & Moto Guzzi V35 Scrambler & Honda SRX 50 Shadow
Standard

Das Gute ist doch, dass die Regeln inzwischen so kompliziert sind, dass gar keiner sie mehr überprüft, um nicht irgendeine Sonderlocke nachgewiesen zu bekommen.

Auf der A 3 überholen Dich hier bulgarische Busse mit Anhänger mit Tempo 100 und Sprinter mit Autotransportanhängern mit 130, ohne dass die BAG oder Polizei, die hier am Straßenrand lauern, das moniert.

Ich darf mit meinem alten 3er Autoführerschein sogar ohne jede Fahrpraxis kleine Sattelzüge bis 12 Tonnen fahren.

Meine 21-jährige Tochter darf unseren 690 kg schweren Eriba Pan Wohnwagen mit dem Führerschein B ziehen, den 900 kg schweren Eriba Troll aber nicht.
Dafür darf sie ohne irgendeine Motorrad-Fahrstunde einen Piaggio MP3 mit 40 PS und Anhänger fahren

Herr wirf Hirn vom Himmel !

Geändert von tommy#665 (11.10.2018 um 16:51 Uhr)
tommy#665 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 18:00   #14
Catweazle
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Münsterland
Beiträge: 71

Motorrad:
Honda ST1100 PanEuropean
Standard

Zitat:
Zitat von tommy#665 Beitrag anzeigen
Ich darf mit meinem alten 3er Autoführerschein sogar ohne jede Fahrpraxis kleine Sattelzüge bis 12 Tonnen fahren.
Man durfte mit der alten Klasse 3 einen Zug von 18,49 Tonnen ZGG fahren.
Zugfahrzeug 7,49 Tonnen und hinten dran einem Anhänger mit Tandemachse
(Achsabstand nicht mehr als 1,10 m) von 11 Tonnen.

Gruss
Siggi
Catweazle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 18:47   #15
zrudi
Black Pearl Commander
 
Benutzerbild von zrudi
 
Registriert seit: 31.07.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.877

Motorrad:
BMW R 1200 GS
Standard

Ja, ja - früher war eben alles besser und einfacher :-)



und manchmal stimmt das sogar
__________________
Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.

Franz von Sales

www.xxl-biketrailer.de http://www.ferienhaus1.de
zrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 20:07   #16
tommy#665
Tom B. Raider
 
Benutzerbild von tommy#665
 
Registriert seit: 30.09.2002
Ort: Bayerischer Wald
Beiträge: 1.082

Motorrad:
18er Honda Pan American & Moto Guzzi V35 Scrambler & Honda SRX 50 Shadow
Standard

Zitat:
Zitat von Catweazle Beitrag anzeigen
Man durfte mit der alten Klasse 3 einen Zug von 18,49 Tonnen ZGG fahren.
Aber nur bis 50 Jahre Fahreralter !
tommy#665 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 08:44   #17
techam
track addict
 
Benutzerbild von techam
 
Registriert seit: 01.05.2018
Beiträge: 31

Motorrad:
ST 1100, R6
Standard

Zitat:
Zitat von tommy#665 Beitrag anzeigen
Das Gute ist doch, dass die Regeln inzwischen so kompliziert sind, dass gar keiner sie mehr überprüft, um nicht irgendeine Sonderlocke nachgewiesen zu bekommen.

Auf der A 3 überholen Dich hier bulgarische Busse mit Anhänger mit Tempo 100 und Sprinter mit Autotransportanhängern mit 130, ohne dass die BAG oder Polizei, die hier am Straßenrand lauern, das moniert.

Ich darf mit meinem alten 3er Autoführerschein sogar ohne jede Fahrpraxis kleine Sattelzüge bis 12 Tonnen fahren.

Meine 21-jährige Tochter darf unseren 690 kg schweren Eriba Pan Wohnwagen mit dem Führerschein B ziehen, den 900 kg schweren Eriba Troll aber nicht.
Dafür darf sie ohne irgendeine Motorrad-Fahrstunde einen Piaggio MP3 mit 40 PS und Anhänger fahren

Herr wirf Hirn vom Himmel !
Den 900kg Eriba darf deine Tochter ziehen, sofern das Zugfahrzeug ein zgG von unter 2599kg hat und eine Anhängelast, welche mindestens dem Realgewicht des Anhängers entspricht.

Die Regelung mit Leergewicht des Zugfahrzeugs größer Gesamtgewicht des Anhängers gibt es nicht mehr.

Oder spricht sonst noch etwas dagen, was ich in diesem WirrWarr übersehen habe?

MfG Christian
__________________
ST 1100 "Pan European" '97 ohne ABS
techam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 10:55   #18
Löti
Dauertourist in Berlin
 
Benutzerbild von Löti
 
Registriert seit: 10.04.2008
Ort: B-Wilmersdorf
Beiträge: 3.202

Motorrad:
DL650 V-Strom-Bj. 2010
Standard

Zitat:
Zitat von tommy#665 Beitrag anzeigen
Aber nur bis 50 Jahre Fahreralter !
Nicht ganz. https://www.bussgeldkatalog.org/fueh...n-verlaengern/

In meinen Augen sind das zum großen Teil die "Früchte von Lobbyisten".

Es wäre ja noch nachvollziehbar, dass medizinische Eignungstest (Kosten ca. 150 - 200 €) stattfinden sollten. Aber dann bitte für die Fahrer kostenlos, denn sie verdienen damit ihren Lebensunterhalt und sind somit auch (Lohn/Einkommen)Steuerzahler.
__________________
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul
Löti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 11:12   #19
Andy
Gespannfahrer
 
Benutzerbild von Andy
 
Registriert seit: 27.01.2004
Ort: Chemnitz
Beiträge: 772

Motorrad:
Hexagon-Roller - die ST1100 gehört meiner Frau
Standard

Zitat:
Wer in der EU die Anhängerregelungen macht, hat seinen Job klar verfehlt.
Nene, als diese Regelungen ausgekippt wurden, gab es die EU noch gar nicht, das war irgendwann in den 70ern und wurde europaweit beschlossen - in Ost wie West.
Die DDR hat diese Regeln dann auch schon Anfang der 80er umgesetzt (seit dem gab es da schon "Buchstabenklassen" - und der Text für B war schon der gleiche)
Das Problem: zu der Zeit schienen die 3,5 + 0,75 t völlig ausreichend zu sein, dass ein paar Jahre später Autos immer schwerer (aber dennoch sicherer) werden, hat da wohl keiner für möglich gehalten.
Zitat:
sofern das Zugfahrzeug ein zgG von unter 2599kg hat
Das Zugfahrzeug darf sogar exakt 2600 kg zgG haben - es heißt "bis zu".
Aber: wenn das Zugfahrzeug schwerer ist, geht es eben nicht mehr.
Zitat:
Dafür darf sie ohne irgendeine Motorrad-Fahrstunde einen Piaggio MP3 mit 40 PS und Anhänger fahren
Auch nicht ganz richtig. Den originalen MP3 darf sie nicht fahren, nur den mit der verbreiterten Spur vorn (zugegeben geht es da nur um Zentimeter - aus meiner Sicht trotzdem eine saublöde Regelung).

Aber ja, inzwischen gibt es da einiges an Regeln hin und her. Meine Frau (hat nur A) durfte früher kein Trike fahren (in Österreich aber schon), jetzt darf sie das (dafür in Österreich nur aus Besitzstandwahrungsgründen - das verstehe erst mal einer). Ich habe nur B gemacht (siehe oben), habe aber jetzt trotzdem C1E drin stehen (Einigungsvertragsklausel).
Noch schicker aber sind die verschiedenen Geschwindigkeitsregeln in der EU, da muss man sehr genau suchen was man mit welchem Fahrzeug wo darf. Nur bei Motorrad/Pkw geht es noch, aber in manchen Ländern gelten unterschiedliche Geschwindigkeiten für unterschiedliche Gewichtsklassen (z.B. im Anhängerbetrieb gilt in F eine andere Geschwindigkeit, wenn der Gesamtzug schwerer als 3500 kg ist - wer weiß das schon?)

Wenn die Rennleitung aber selbst im eigenen Land nicht so recht durchsieht und da bestimmte Übertretungen nicht ahndet, ist das allerdings schon bedenklich.
__________________
Andy

Pan mit Panda - wie passend!
Andy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 14:09   #20
techam
track addict
 
Benutzerbild von techam
 
Registriert seit: 01.05.2018
Beiträge: 31

Motorrad:
ST 1100, R6
Standard

Zitat:
Zitat von Andy Beitrag anzeigen
Nene, als diese Regelungen ausgekippt wurden, gab es die EU noch gar nicht, das war irgendwann in den 70ern und wurde europaweit beschlossen - in Ost wie West.
Die DDR hat diese Regeln dann auch schon Anfang der 80er umgesetzt (seit dem gab es da schon "Buchstabenklassen" - und der Text für B war schon der gleiche)
Das Problem: zu der Zeit schienen die 3,5 + 0,75 t völlig ausreichend zu sein, dass ein paar Jahre später Autos immer schwerer (aber dennoch sicherer) werden, hat da wohl keiner für möglich gehalten.

Das Zugfahrzeug darf sogar exakt 2600 kg zgG haben - es heißt "bis zu".
Aber: wenn das Zugfahrzeug schwerer ist, geht es eben nicht mehr.

Auch nicht ganz richtig. Den originalen MP3 darf sie nicht fahren, nur den mit der verbreiterten Spur vorn (zugegeben geht es da nur um Zentimeter - aus meiner Sicht trotzdem eine saublöde Regelung).

Aber ja, inzwischen gibt es da einiges an Regeln hin und her. Meine Frau (hat nur A) durfte früher kein Trike fahren (in Österreich aber schon), jetzt darf sie das (dafür in Österreich nur aus Besitzstandwahrungsgründen - das verstehe erst mal einer). Ich habe nur B gemacht (siehe oben), habe aber jetzt trotzdem C1E drin stehen (Einigungsvertragsklausel).
Noch schicker aber sind die verschiedenen Geschwindigkeitsregeln in der EU, da muss man sehr genau suchen was man mit welchem Fahrzeug wo darf. Nur bei Motorrad/Pkw geht es noch, aber in manchen Ländern gelten unterschiedliche Geschwindigkeiten für unterschiedliche Gewichtsklassen (z.B. im Anhängerbetrieb gilt in F eine andere Geschwindigkeit, wenn der Gesamtzug schwerer als 3500 kg ist - wer weiß das schon?)

Wenn die Rennleitung aber selbst im eigenen Land nicht so recht durchsieht und da bestimmte Übertretungen nicht ahndet, ist das allerdings schon bedenklich.
Die Regelung bei Anhängern muss jedoch neuer sein.
Vor 10 Jahren habe ich noch im B führerschein gelernt.
Leermasse Zugfahrzeug muss größer zul Gesamtmasse Anhänger sein.
Vor 1,5Jahren beim absolvieren des BE Führerscheins gallt dann: Gesamtmasse Zugfahrzeug + Gesamtmasse Anhänger <= 3500kg

Warum letzeres Unfug ist, hast du ganz gut angeschnitten.
3,5t inkl Anhänger ist Anno 2018 keine Realistische Grenze mehr.
Das Relative Verhältnis von Zugfahrzeuggewicht zu Anhängergewicht ist eine Wesentlich aussagekräftigere Kennzahl zur beurteilung eines Gespann.

Wie in oben genanntem Beispiel.
Ohne BE Führerschein, darf der Golf an seiner Leistungsgrenze bewegt werden, während hinter einem auf 2,65t Anhängelast ausgelegten Zugfahrzeug nichtmal 751kg gezogen werden dürfen ohne BE Schein.

MfG Christian
__________________
ST 1100 "Pan European" '97 ohne ABS
techam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.