Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > ST 1100 > ST-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2018, 21:16   #1
jupiter69
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Beiträge: 3

Motorrad:
1100er ohne ABS
Standard ST 1100 pendelt nach Reifenwechsel

Hallo liebe Gemeinde,

eigentlich bin ich nur Leser hier im Forum.
Ich gebe selten meinen "Senf" zu irgend etwas, es sei denn ich weiß es wirklich besser.
Dies kommt allerdings selten oder gar nicht vor.
Eines habe ich jedoch noch nicht hier gefunden und das sind meine Erfahrungen der letzten Tage.
Und weil ich glaube dies ist interessant, möchte ich dieses wissen teilen.
Es war wieder einmal Zeit für einen Reifenwechsel. Und danach fuhr sich mein Moped wie eine Wanne. Pendeln, Windempfindlich und ein Wackelarsch alles ab ca. 150 km/h.
Aufgezogen wurden Batlax BT 23 Brigdestone.
Eigentlich gute Reifen.
Nachdem ich nun auch im Regen gefahren bin hatte ich das Gefühl ich fahre Sliks die Werkstatt keine Idee hatte, wollte ich die alten wieder aufziehen lassen.
Ich machs kurz....bei der Kontrolle des Reifendruckes viel mir auf der hintere Reifen war entgegen der Laufrichtung montiert.
Also gleich zur Werkstatt....die haben sich entschuldigt und die Probefahrt viel positiv aus.
Steht selbst bei böigem Wind wieder wie eine eins.

Die Moral von der Geschicht, vertraue selbst der Werkstatt nicht !

Leider ist überall Fachkräftemangel zu verzeichnen und man sollte auch hier wieder alles in frage stellen, kontrollieren und Prüfen.

Ende
Allzeit gute Fahrt und einen schönen Sommer.

ST 1100 Baujahr 1996 in Schwarz 92000 km
dieses Jahr kommt der Zahnriemen neu. Fachwerkstatt....

der Andy
jupiter69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 21:23   #2
hondapan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von hondapan
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Zirndorf
Beiträge: 1.034

Motorrad:
STX 1300 Bj.2004
Standard

Grundsätzlich es sollte NICHT passieren.
Und wer OHNE Fehler ist , der werfe den ersten Stein..................

Einen Reifen falsch montieren .................was hat das mit Fachkräftemangel zu tun.

Und weshalb muß ich immer sofort alles in Frage stellen. Nur weil ich es selbst nicht schaffe oder in der Lage bin, einfach mal nen Blick auf die frisch montierten Reifen zu werfen.
__________________
Gruß Wolfi
hondapan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 21:44   #3
jupiter69
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Beiträge: 3

Motorrad:
1100er ohne ABS
Standard

Vielen Dank für die Antwort.

Ich stelle etwas in Frage in dem Moment, wenn ich einen Blick auf die frisch montierten Reifen werfe.
Der Werkstattchef hat mir das mit dem Fachkräftemangel erklärt. Ich bin seiner Meinung und akzeptiere und bestätige seine Meinung.

Mir ging es auch weniger um den demographischen Wandel in Europa sondern mehr um die Tatsache welche Auswirkungen ein falsch montierter Reifen hat und somit um einen Tipp zur Fehlererkennung bei Problemen bezüglich der Fahrkultur eines Motorrades.

Ich bitte hiermit um Entschuldigung für meine Äußerungen bezüglich subjektiver Erfahrungen unserer Gesellschaft und ersuche darum diese zu ignorieren.

Allen einen schönes und entspanntes Wochenende

der andy
jupiter69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 21:56   #4
Olli/Lippstadt
Moderator
 
Benutzerbild von Olli/Lippstadt
 
Registriert seit: 10.07.2004
Beiträge: 14.522

Motorrad:
Honda Goldwing 1800,V-Strom DL-650
Standard

@Andy,
für so eine Schlamperei darf es meiner Meinung nach überhaupt keine Ausrede geben. Solche Fehler können einen Biker das Leben kosten. Das ist auch kein fachkräfte-spezifisches Wissen, sondern gehört zum Rucksackwissen der Moppedwerkstätten mit Reifenservice.

@hondapan
Nur weil wir schraubertechnisch mehr auf der Pfanne haben und evt. nachkontrollieren, muss ich das doch nicht von anderen auch erwarten. Das halte ich für starken Tobak, den Du Andy da um die Ohren haust, das ist unfair. Daher kann ich seine verschnupfte Reaktion mehr als nachvollziehen.

Wenn ich von nix nicht viel Ahnung habe und mich deshalb in die vermeintlich sicheren Hände eines Fachbetriebes begebe, darf ich erwarten, dass die alles richtig machen, weil ich es nicht kann und muss auf eine fachgerechte Ausführung vertrauen dürfen.
Olli/Lippstadt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 21:58   #5
hondapan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von hondapan
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Zirndorf
Beiträge: 1.034

Motorrad:
STX 1300 Bj.2004
Standard

Auch wenn ich mich auf meine Auto wie Moppetwerkstatt verlassen kann.
Sehe ich mir die Reifen an, bevor ich vom Hof fahre.
A = um zu sehen wie die Kennzeichnung/ Merkmal der Drehrichtung angegeben ist. Ist in manchen Fällen nicht sofort und eindeutig zusehen bzw. zuerkennen.
B = und dann ob sie richtig montiert sind.
__________________
Gruß Wolfi
hondapan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 22:11   #6
Olli/Lippstadt
Moderator
 
Benutzerbild von Olli/Lippstadt
 
Registriert seit: 10.07.2004
Beiträge: 14.522

Motorrad:
Honda Goldwing 1800,V-Strom DL-650
Standard

Ja...Du....aber kann/muss man das von jedem Kunden erwarten? Ich sage nein, Fachwerkstatt = korrekte Arbeit, feddich. Unrühmliche Ausnahmen gibt´s immer wieder mal, aber wenn sowas Standarddenken wird, brauchen wir auch keine Fachwerkstatt mehr. Dann kannste jeden untalentierten Schrauber sich ausprobieren lassen, kuckst ja eh hinterher alles nach .

Meine Handwerker haben erstmal Vertrauensvorschuss, bis sie mal was verkackt haben. Erst dann werde ich wachsamer.
Olli/Lippstadt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 22:16   #7
jupiter69
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Beiträge: 3

Motorrad:
1100er ohne ABS
Standard

Vielen Dank euch beiden.

Ich bin tatsächlich nicht sauer. Da ich von euch beiden schon viel gelesen habe kann ich eure Äußerungen ganz gut einschätzen. Wobei ich zugeben muss, dass die herzliche Art von Olli immer Freude gemacht hat.
Wolfi ist halt der bewegtere und direktere Typ. Ich kann das ab. :-) also kein Problem.

Ich bin aber eher der Verbraucher der unserem Service- und Warensystem vertrauen will, da ich mich in meinem Leben nicht mit allem Sorgen will.
So esse ich einen Joghurt aus dem Kühlregal schon auch mal ohne das MHD zu kontrollieren oder die Inhaltsstoffe zu lesen und zu prüfen was die mit mir anstellen.
Und bei der Werkstatt bin ich da eben auch so. Bis jetzt...
Und so habt ihr beide Recht:

Das darf nicht passieren, und ich muss es kontrollieren ob es korrekt gemacht wurde.
Nur wie prüfe ich, ob der Zahnriemen richtig montiert wurde ? Ein Blick auf was ?
Oder doch vertrauen ?!

der Andy
jupiter69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 22:24   #8
hondapan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von hondapan
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Zirndorf
Beiträge: 1.034

Motorrad:
STX 1300 Bj.2004
Standard

Wenn dem so währe , müssten ALLE Firmen einen Erfüllungsgrad von 100% haben und somit 100% zufrieden Kunden Im Leben nicht

Auch meine Handwerker haben schon Arbeiten nicht richtig ausgeführt, aber das wurde dann korrgiert.

Und für eine Drehrichtung vom Reifen nachzusehen, braucht man keine Ausbildung. Und wenn das jemand nicht machen kann oder machen will. Ist das seine Sache und seine Entscheidung.
Und Stunden um das durchzuführen bedarf es auch nicht

Nur das ist in max. 2Min. erledigt. Und das ist was man "einfach" durchführen kann.
__________________
Gruß Wolfi
hondapan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 23:24   #9
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.005
Standard

Reifen falsch rum montiert... ist mir auch schon passiert... zuletzt in den Abruzzen nach dem 3 Plattfuß in 2 Tagen..... 2 x kontrolliert, dass der Reifen richtig rum auflag.... Rad montiert und 2000km gefahren...

Zu Hause beim Austausch des Reifens ist es mir dann aufgefallen...

sorry das sind Peanuts... die Auswirkungen sind eher sehr gering und meist nur theoretischer Natur.... denn theoretisch könnte der Reifenstoß aufgehen.... theoretisch!
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2018, 23:49   #10
Selbstfahrer
Benutzer
 
Benutzerbild von Selbstfahrer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Beiträge: 80
Standard

Hallo,
grundsätzlich gebe ich Olli #6 recht. Wenn Wst. sich noch keinen Patzer geleistet hat schaut man mal drüber ( nicht die Arbeit kontrollieren ) Wenn ich einen ( groben ) Fehler feststelle, kann und werde ich die Wst. sehr wahrscheinlich wechseln.
Selbstfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.