Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > ST 1100 > ST-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2018, 10:09   #11
Pan_Johann
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 8
Standard

Hi Bender, du has recht...
Meine Frage bezog sich nur auf den Artikel (zu den 3 O-Ringen)
in dem ST-Riders Forum.
Dort ist dieser Bericht unter der Rubrik
"ST1100 Archive of Wisdom" (Wissensdatenbank)
abgelegt.
Ich ging davon aus, dass
ST1100 Besitzer mit hoher Kilometerleistung mit ihren "ENDABTRIEBSFLANSCH" dieses Wissen
in diese Wissensdatenbank eingetragen haben um andere Besitzer darüber zu informieren.
Da ich diesen Forum über alle Beträge/Themen aber nichts darüber (zu den 3 O-Ringen) gelesen habe wollte ich bei euch nachfragen.

Sollten wir aber nun beenden, und

Danke nochmal
Grüße Johann
Pan_Johann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 10:36   #12
RETNÜG
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 267
Standard

Hallo Johann,
entscheidend für die Lebensdauer des Antriebs ist bei jedem Reifenwechsel alles schön reinigen. O-Ringe kontrollieren gegebenenfalls ersetzen. Antrieb mit Molykote G-N Plus ausreichend schmieren. Ruckdämpfer und Alubuchsen auf Verschleiß kontrollieren und bei Bedarf rechtzeitig tauschen.
Insbesondere darauf achten das die Alu Blöcke nicht nach hinten Richtung Felgen aus gewandert sind. Was besonders gern bei den Ruckdämpfer aus dem Zubehör passiert, ich mont. zb. bei meinen deshalb immer 27x4 mm Gummischeiben auf der Rückseite Richtung Felgentasche dazu. Mit etwas Pattex zur Montageerleichterung auf die Alublöcke kleben, damit sie bei der Montage nicht herunterfallen. Die Felgentaschen gründlich von Staub und Abrieb reinigen, Ruckdämpfer und Felgentaschen leicht mit Talkum einstauben und Ruckdämpfer mont. Dabei aber keinen Druck auf der Mitte des Ruckdämpfers ausüben. Gegebenenfalls mit leichten Hammerschlägen unter Verwendung von einem Holz oder Kunststoff Zwischenlage wechselseitig eintreiben. Bei der Montage der Schrauben des Halteflansch Schraubensicherung Mittelfest verwenden und Drehmoment genau einhalten. Schrauben sind schnell beleidigt. Die Kontrolle und ersetzen der Ruckdämpfer O-Ringe und das richtige Schmieren ist deshalb so wichtig dass der Mittnehmer im Betrieb seine Position behält und nicht taumelt, den dann ist der Verschleiß an Felge und Verzahnung riesig und führt zum Wirtschaftlichen Totalschaden. Zwischenscheibe nicht vergessen!
Gruß Günter
RETNÜG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 10:37   #13
suzitänzer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von suzitänzer
 
Registriert seit: 29.01.2016
Ort: im schönen Kraichgau
Beiträge: 145

Motorrad:
ST1100/97 - DL1000/02 - XJR1300/99
Standard

Zitat:
Zitat von Pan_Johann Beitrag anzeigen
suzitänzer,
Freunde
suzitänzer hat noch keine Freundschaften geschlossen !!

Wer schon mit dem...
...hey, nicht so empfindlich, war nur spassig gemeint (deswegen die 3 )
suzitänzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 18:09   #14
Thomas#1116
convinced ST 1100 rider
 
Benutzerbild von Thomas#1116
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.078

Motorrad:
ST 1100 CBS-ABS/TCS Bj. 1996 candy wineberry red
Standard

Hallo, Johann,

beim ersten Hinterreifenwechsel, nachdem ich meine ST 1100 gebraucht erworben hatte, habe ich nach einer Sichtkontrolle alle O-Ringe und die Kunststoffscheibe am Hinterradantrieb erneuert.
Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber ich glaube der große O-Ring war durchgerissen - oder an einer Stelle flach gequetscht. Was ich noch erinnere war, dass von den fünf Ruckdämpfern drei verschlissen waren. Die Alubuchsen waren bis an die Felge durchgewandert. Nach der Demontage erkannte ich, dass sie dort bereits leicht gefressen hatten. Da das Hinterrad sowieso ausgebaut war, habe ich sämtliche Teile besorgt und montiert. Bis alles beisammen war vergingen allerdings einige Tage, in denen das Krad wegen des ausgebauten Hinterrads nicht einsatzfähig war.

Die St 1100 hatte damals eine Laufleistung von 90.385 km. Nur die letzten 8.376 km hatte ich das Krad seit der Anschaffung bewegt. Der vorige Besitzer war häufig mit Sozia mit dem Krad unterwegs – beide keine Leichtgewichte. Ob die Ruckdämpfer vorher bereits einmal erneuert wurden, weiß ich nicht. Dennoch meine ich, es war an der Zeit, es zu tun.
Ich habe es genau so erledigt, wie Günter im Beitrag #12 schrieb. Ich hatte es beim Thema Ruckdämpfer erneuern in einem älteren Beitrag von Günter so gelesen. Günter
Der Tipp mit den Gummidichtungsscheiben unterlegen/kleben ist genial. So kommen die Alubuchsen nicht mit der Felge in Kontakt, selbst wenn die Ruckdämpfer schon verschlissen sind.

Ich habe nicht bereut, das damals alles erneuert zu haben, da die Gesamtkosten der Teile im Grunde nicht ins Geld gehen und anschließend ist für viele Zehntausend km und einige Jahre alles wieder in Ordnung.

Wenn Du sämtliche Teile vor dem nächsten anstehenden Hinterreifenwechsel beschaffst, kannst Du alles auf Anhieb erneuern und das Hinterrad sofort wieder einbauen und das Krad wieder nutzen.

Oliver, Inhaber des Onlineshops und Betreiber dieses Forums, freut sich über die Bestellung und ist ein absolut zuverlässiger Lieferant.
__________________
Kolbenklemmer und Plattfuß!
Gruß
Thomas

Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.
Thomas#1116 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.