Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > Sonstiges > GPS

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2018, 20:01   #1
linux
Tourer
 
Registriert seit: 30.12.2016
Beiträge: 18

Motorrad:
ST1300 Pan European
Standard Navi vs. Smartphone-Navigation

Hi Ihr,

da es um das Fahren ja doch etwas ruhiger und das Weihnachtsgeschäft "durch" ist, ein interessanter Beitrag zum im Titel genannten Thema:
https://www.heise.de/autos/artikel/K...d-4199423.html

Viel Spaß beim lesen. Ich lege mir schon mal die Popcorn bereit

Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Lx
linux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 20:53   #2
stlocke
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von stlocke
 
Registriert seit: 01.11.2004
Ort: Im Outback 85614
Beiträge: 2.707

Motorrad:
BMW R1200 GS ADV
Standard

Diese Überlegungen habe ich auch schon länger....
__________________
Gruß René #69
Rüttelplattentestfahrer
Mopped fahren bis der Doc uns trennt! Oder der Ölpreis!
stlocke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 21:24   #3
Olli/Lippstadt
Moderator
 
Benutzerbild von Olli/Lippstadt
 
Registriert seit: 10.07.2004
Beiträge: 14.638

Motorrad:
Honda Goldwing 1800,V-Strom DL-650
Standard

Wolle und Viktor reisen schon länger stets mit Smartphone. Victor mit Scenic, ob es das schon für Android gibt, weiss ich nicht, tuts derzeit nur im Apfel. Ich habe inzwischen an der Frau-Strom auch einen Handyhalter mit Bordstromanschluss für mein Sygic, was ich mal günstig schiessen konnte.
Olli/Lippstadt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 10:56   #4
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.020
Standard

Eine höchst subjektive Betrachtung des Herrn Gleich, die für MICH nach meinen subjektiven Erfahrungen nicht zutrifft.

Calimoto kann keine Offroad-Touren planen weil es die Karten gar nicht hergeben....

Trotz eines nicht überragenden Bildschirms ist das 590er im hellen Sonnenlicht immer noch besser ablesbar als meine Huawei Mate Pro 10...

Die Nutzung eines USB Anschlusses zum laden des Smartphones bringt diesen (speziell auf schlechten Straßen) recht schnell an den mechanischen Ausfall...

Sorry Herr Gleich, sie betrachten das Problem zu sehr aus ihrer persönlichen Sicht und vergessen die abweichenden Nutzungsverhalten....
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 16:28   #5
Waldschrat
kein Troll
 
Benutzerbild von Waldschrat
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Hungen
Beiträge: 352

Motorrad:
Historie: CM 185, FT 500, 2x GPZ 900R, Husky TE 610, DR 600, LC4, R100GS, aktuell Beta Alp, Pan 1100
Standard

Ich nutze Calimoto seit ich die Pan habe.
Das mit dem Hardware-Problem habe ich ganz einfach gelöst:
Ich habe ein gebrauchtes Zweithandy komplett konfiguriert dabei. Das hat auch den Vorteil, dass ich mit dem Zweiten fotografieren kann, ohne die Routenberechnung zu unterbrechen.
__________________
Warme Füße und trockene Hände wünsche ich jedem.
Es grüßt der Waldschrat
Waldschrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 15:30   #6
Andi#87
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Andi#87
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Haan
Beiträge: 488

Motorrad:
BMW K1600GT-2017
Standard

Wenn man weis wie man Basecamp benutzt, lösen sich (fast) alle Probleme in Luft auf. (DAS muss man natürlich wissen und auch umsetzen). Zudem ist es hilfreich zu wisen, in welchen Grenzen eine Software funktioniert und das sie sich NICHT an den User verbiegt).
Das die Intuitive Benutzung von Garmin Software Geräten schon lange keine mehr ist, muss man eben auch wissen.
Es stimmt das Garmin sehr oft einen groben Scheißdreck zusammen routet. Wenn man sich dann auf die Fehlersuche macht, stellt man zu 98% fest, das dass Problem VOR dem Monitor saß.

Am Ende haben Samtphones wegen mangelnder Implementierung auf dem Mopped eigentlich nix zu suchen.
BMW, Ducati und KTM fangen grade an, das mit großen TFT Displays und eigenen Apps zu ändern. Aber bis das mal auf dem schlechten Garmin Niveau ist, werden noch etliche Sommer ins Land gehen
__________________
Gruss Andi

"Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)
Andi#87 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 09:07   #7
WolleW
Pan Treiber
 
Benutzerbild von WolleW
 
Registriert seit: 07.09.2011
Ort: BERliner Süden
Beiträge: 3.100

Motorrad:
Pan ST1300 (rot) 144.000 Km, Pan ST1300 (schwarz) EZ: 11/2016 aktuell 79500 Km
Standard

".. haben Samtphones wegen mangelnder Implementierung auf dem Mopped eigentlich nix zu suchen" ... räusper

Ich habe vorm letzten Winter komplett auf Smartphone- Navigation umgestellt und kann mir den Schritt zurück nicht mehr vorstellen; die Vorteile überwiegen die Nachteile bei weitem - für mich! Kurze Gewöhnungsphase in Regionen, die man gut kennt, dadurch lässt sich die Navigationsqualität sehr gut einschätzen und man lernt schnell die Macken der in Frage kommenden Anwendungen kennen. So kommt man schnell auf seine Standard- App, alles andere ist gut als Backup oder fliegt ganz raus. Ich bin kein Freund von langen "Rumbauereien", verwende eher praktisches und möglichst universelles Equipment; bei mir sieht man nur Ram Mount und die über Jahren bewährten Brodit Halterungen. Navigation läuft auf einem separaten (älteren) Smartphone, geht online über das primäre Smartphone via BT Tethering; Verbindung steht in Sekunden .. und hält.

Das Ganze funktioniert sehr zuverlässig bei Wind und Wetter, Hitze und Kälte, Schnee und Dauerregen, das ".. hat auf dem Mopped eigentlich nix zu suchen" würde ich also so nicht unterschreiben

Schöne Grüße, Wolle






__________________
Passionierter Biker
-----------------------------
WolleW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 09:10   #8
Andi#87
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Andi#87
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Haan
Beiträge: 488

Motorrad:
BMW K1600GT-2017
Standard

Was für ein Glück, das wir nicht alle einer Meinung sind....

Mit Implementierung meinte ich eigentlich die, an neuen Motorrädern, vorhandene Software mit Bedienschalter/Wheel etc, wo das Navi direkt in die Bedienung eingebunden ist.

P.S: Mit Google Maps (oder anderer Software) läst sich die Route vorab am PC Planen und dann als gespeicherte Route aufrufen?
__________________
Gruss Andi

"Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)
Andi#87 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 09:26   #9
WolleW
Pan Treiber
 
Benutzerbild von WolleW
 
Registriert seit: 07.09.2011
Ort: BERliner Süden
Beiträge: 3.100

Motorrad:
Pan ST1300 (rot) 144.000 Km, Pan ST1300 (schwarz) EZ: 11/2016 aktuell 79500 Km
Standard

.. genauso ist es, Andy, deshalb habe ich das "für mich" nochmal extra betont .

Ja, erstellte Routen in der Cloud stehen umgehend allen Devices zur Verfügung, ohne Nacharbeit .. das ist vielleicht der größte Mehrwert. Google Maps verwende ich nicht zur Navigation, mein Favorit im Backend ist seit Jahren MyRoute .. kostet mittlerweile "3 Euro", aber besser und variantenreicher geht`s kaum
__________________
Passionierter Biker
-----------------------------
WolleW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 10:04   #10
Waldschrat
kein Troll
 
Benutzerbild von Waldschrat
 
Registriert seit: 20.07.2016
Ort: Hungen
Beiträge: 352

Motorrad:
Historie: CM 185, FT 500, 2x GPZ 900R, Husky TE 610, DR 600, LC4, R100GS, aktuell Beta Alp, Pan 1100
Standard

" BMW, Ducati und KTM fangen grade an, das mit großen TFT Displays und eigenen Apps zu ändern."
Hmmm, die großen Hersteller greifen auf bestehende Geräte am Markt zurück. Die erfinden das Rad nicht neu, die bauen keine eigenen wasserdichten Geräte. Z.B. die große AJP hat ein Samsung Tablet montiert. Und wo ist nun in Bezug auf Wasserdichtigkeit der Unterschied zwischen einem Tablet und einem Handy?????
Als Haupthandy nutze ich ein Doogee S 60, das sollte nun ausreichend wasserdicht sein.

"Eigene Apps": ja klar. Die brauchen die Hersteller. Die sparen sich nämlich das Gewicht und die Kosten eines Tachometers und Drehzahlmessers. Und die sparen sich den Platz dafür am Lenker. Und schon kann man auch mit einem riesigen Tablet arbeiten.
__________________
Warme Füße und trockene Hände wünsche ich jedem.
Es grüßt der Waldschrat

Geändert von Waldschrat (31.12.2018 um 11:12 Uhr) Grund: Eigene Apps dazugefügt
Waldschrat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.