Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > ST 1100 > ST-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.2018, 10:59   #1
swissandy
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von swissandy
 
Registriert seit: 15.08.2018
Ort: Basel
Beiträge: 3

Motorrad:
EML ST1100, Thruxton R, VRSCR
Standard Zahnriemen und Rollen wie neu

Hallo zusammen, ich habe mich im August 2018 hier kurz vorgestellt, nachdem ich mir für die Familie ein EML ST1100 Gespann, JG 1995, 103'000 km gekauft habe.
Das Fahrzeug hat Erstzulassung 1995, beim Baujahr der ST 1100 handelt es sich aber um 1991. Aus diesem Grund habe ich mich bei nun 106'000 km zu einem Tausch des Zahnriemens, der Spann und Umlenkrolle entschieden.
Mit den zahlreichen Anleitungen die online verfügbar sind, sah ich mich dazu in der Lage, ich habe keine linken Hände und verfüge über einiges an Werkzeug.
Der Tausch war problemlos, nicht eine Schraube war festgesetzt, vergammelt oder vermurkst. Den Kuppplungsdeckel und die Krümmer habe ich nicht demontiert, hat gut geklappt. Zu meiner Beruhigung habe icham alten Zahnriemen noch die Anzahl der Zähne zwischen den Markierungen gezählt und beim neuen Riemen eingehalten.
Das ausgebaute Material, also der alte Zahnriemen und die beiden Rollen machen auf mich optisch einen praktisch neuwertigen Eindruck. Das ist mal höchste japanische Honda-Qualität. Das hätte wohl noch etliche Kilometer gehalten.

Gruss Swissandy
swissandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 12:17   #2
#175-Jochen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3

Motorrad:
ST 1100, Bj: 90
Lächeln

Danke, interessant zu wissen, das es noch Qualität gibt. Da bin ja beruhigt, denn bei meiner PAN fehlen noch 50 tkm zum Wechsel, ist aber auch BJ 90!
#175-Jochen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 12:31   #3
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.020
Standard

Schau dir den alten Zahnriemen auf der Innenseite genau an (Zahnriemen um 180° knicken) und dann auf dem Zahninnengrund (Lupe kann helfen)
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 20:24   #4
Viktor_ZH
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Viktor_ZH
 
Registriert seit: 18.05.2017
Ort: Zürich
Beiträge: 104

Motorrad:
Honda ST1100 1991jg.
Standard

Zitat:
Zitat von swissandy Beitrag anzeigen
Hallo zusammen, ich habe mich im August 2018 hier kurz vorgestellt, nachdem ich mir für die Familie ein EML ST1100 Gespann, JG 1995, 103'000 km gekauft habe.
Das Fahrzeug hat Erstzulassung 1995, beim Baujahr der ST 1100 handelt es sich aber um 1991. Aus diesem Grund habe ich mich bei nun 106'000 km zu einem Tausch des Zahnriemens, der Spann und Umlenkrolle entschieden.
Mit den zahlreichen Anleitungen die online verfügbar sind, sah ich mich dazu in der Lage, ich habe keine linken Hände und verfüge über einiges an Werkzeug.
Der Tausch war problemlos, nicht eine Schraube war festgesetzt, vergammelt oder vermurkst. Den Kuppplungsdeckel und die Krümmer habe ich nicht demontiert, hat gut geklappt. Zu meiner Beruhigung habe icham alten Zahnriemen noch die Anzahl der Zähne zwischen den Markierungen gezählt und beim neuen Riemen eingehalten.
Das ausgebaute Material, also der alte Zahnriemen und die beiden Rollen machen auf mich optisch einen praktisch neuwertigen Eindruck. Das ist mal höchste japanische Honda-Qualität. Das hätte wohl noch etliche Kilometer gehalten.

Gruss Swissandy
Bei der ZR kontrolle hatte ich damals auch gleiche erfahrung wie du. Die Zahnnriemen und der rolle waren optisch wie neuwertig bei 99tkm. Ich habe damals mit mehrere Mechs diskutiert und alle haben gesagt ein wechsel erst bei 150tkm sollte man planen(also km bedingt, nicht Zeitlich da nicht von Honda selber empfohlen). KOntrolle bei 100tkm ist empfohlen auf jede fall. V4 von ST1100 ist wirklich ein "State of the Art" von Honda.
Viktor_ZH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 09:54   #5
Andy
Gespannfahrer
 
Benutzerbild von Andy
 
Registriert seit: 27.01.2004
Ort: Chemnitz
Beiträge: 784

Motorrad:
Hexagon-Roller - die ST1100 gehört meiner Frau
Standard

Hi Swissandy,

also wir haben schon den dritten Zahnriemen drin (obwohl die 300 Tkm noch gar nicht erreicht sind) und beide "Vorgänger" sahen beim Ausbau noch ganz gut aus, aber im Gespannbetrieb wechsel ich lieber etwas eher als zu spät, gegenüber dem was ein kaputter Zahnriemen anrichten kann, ist die Einsparung die man mit einem verzögerten Wechsel erreichen kann ja wirklich nicht der Rede wert. Und: wenn man einmal zur Kontrolle dran ist, ist der Hauptaufwand der Arbeiten ja schon mal angefallen - deswegen wechseln wir halt bei ca. 100 Tkm.

Das das alles dann immer noch so gut aussieht ergibt aber ein ruhiges Gefühl
__________________
Andy

Pan mit Panda - wie passend!

Geändert von Andy (13.02.2019 um 09:56 Uhr)
Andy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 11:56   #6
hondapan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von hondapan
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Zirndorf
Beiträge: 1.043

Motorrad:
STX 1300 Bj.2004
Standard

Und beim Auto macht man/n auch nicht so ein Geschiß.
Soll ich nun oder soll ich nicht...................
Und HONDA schreibt ja vor...............bei 100Tkm..............blablabla.
Alles uninteressant, wenn der ZR gerißen ist. Und somit die PAN ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Nur weil man/n sich nicht in der Lage sieht ein paar wenige Investitionen, für einen schadlosen Betrieb zu befolgen. Und sich an der Zuverlässigkeit der 11er erfreuen.

Fakt ist, dass der ZR einem Alterungsprozess unterliegt, was nicht alleine durch die Laufleistung bestimmt wird.
__________________
Gruß Wolfi
hondapan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 20:38   #7
erich6856
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von erich6856
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: Niederkirchen bei Deidesheim
Beiträge: 1.193

Motorrad:
GL 1500 Bauj. 1989 ST1100 ABS/CBS/TCS Bj.2000
Standard

Wolfi
Du sprichst wahre Worte, man kann es nicht oft genug sagen, aber es gibt immer noch Besserwisser die das gegenteil behaupten. Ich wechsele alle 10-12 Jahre alle Gummiteile der Pan und damit bin ich auf der Sicheren Seite. Ich mache das nur weil mir bei meiner Pan Bauj. 2000 der rechte Wasserschlauch im Motor nach 10 Jahren geplatzt ist. Ich dachte auch wieso jetzt schon.
__________________
wer später bremst, ist länger schnell

Gruss Erich #1087


http://www.go2mfn.de/
http://www.stoc-saar-pfalz.net/
erich6856 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 23:06   #8
hondapan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von hondapan
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Zirndorf
Beiträge: 1.043

Motorrad:
STX 1300 Bj.2004
Standard

Das was HONDA für den ZR vorgibt. Ist, meiner Meinung nach, eine Empfehlung, mehr nicht. Und da liegen mit Sicherheit, andere, höhere Durchschnittswerte an gefahrenen km zu Grunde. Um auf diese Vorgaben zu kommen.
Dann sind Leute hier, wie. z.B. Jochen#175.
Sollte hier noch der 1.ZR verbaut sein. Bei seiner PAN Bj.90. Somit ist der ZR 29 Jahre alt. Wenn hier ein Mech. sagt - Der hält noch - Würde ich ihn Fragen, ob er dann die Zeche für die Rep. übernimmt, wenns den ZR zerlegt hat.
Denn dann relativiert sich ganz schnell diese Aussage.
Aber die PAN ist trotzdem Schrott. Und das passiert dann in Bruchteilen einer Sekunde. Wegen 500.-€ für die Rep. beim fHH.

Ich würde NIE, einem 11er Besitzer empfehlen, einen 20 Jahre oder ältern ZR. Nicht zu wechseln. Weil man/n noch keine 150tkm gefahren ist.

Kann und Muß ich nicht Verstehen, diese Denkweise.
Da die 11er ein klasse Moppet ist

Bin ja mal gespannt ob mal einer der User, welche sich vehement dagegen wehren. Einen gealterten ZR zu wechseln/wechseln lassen. Die "Eier" haben, hier zu schreiben, wenns den ZR zerlegt hat
__________________
Gruß Wolfi
hondapan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 06:43   #9
RobertVF
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von RobertVF
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Beiträge: 783

Motorrad:
SC26 TCS/ABS (nun die dritte), RC43 (die zweite)
Standard

Von einem defekten Zahnriemen ist mir bisher auch nichts bekannt. Bei meinen beiden Vorgängermaschinen wurden die ZR erst bei 150tkm gewechselt.

Grüße, Robert
__________________
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4
RobertVF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 08:15   #10
Andy
Gespannfahrer
 
Benutzerbild von Andy
 
Registriert seit: 27.01.2004
Ort: Chemnitz
Beiträge: 784

Motorrad:
Hexagon-Roller - die ST1100 gehört meiner Frau
Standard

Also von einem defekten Zahnriemen im Motor kann ich nichts berichten, nur von einem sich selbst zerlgenden Antriebsriemen (ist aber prinzipiell die gleiche Technik, nur halt etwas kräftiger), der war eigentlich auch noch "in der Tolleranz" - in jeder Beziehung - und weil gerade nicht lieferbar, hatten wir den Wechsel verschoben. Zum Glück hat sich der Riemen folgenlos nach hinten verabschiedet (ich wurde auf der nachfahrenden Pan nur mit "Gummibröckchen" beworfen), es hätte aber auch anders kommen können (und hat bei anderen zu erheblichen Schäden geführt).
Wenn ich mir da vorstelle was ein Zahnriemen mit Motorsteuerfunktion IM Motor alles anrichten kann - nö, nie wieder verzögern, dann lieber stehen lassen bis der neue Riemen lieferbar ist (ist aber nie wieder passiert, da alle Wechsel danach besser vorbereitet waren).
__________________
Andy

Pan mit Panda - wie passend!
Andy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.