Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > Plauderecke > Kreuz und Quer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2019, 17:30   #1
Jochen Weihgold
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Jochen Weihgold
 
Registriert seit: 06.06.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 283

Motorrad:
Honda Pan European ST1100
Standard Mensch Kinners wie die Zeit vergeht...

Moin,

https://www.heise.de/ix/meldung/Open...s-4559792.html

Also ich muss bei einem *BSD in der Neuzeit noch pkg und tgz hantieren ? Bei einem *BSD ? Wirklich ?

Zitat "Das Debian-Projekt wurde offiziell von Ian Murdock am 16. August 1993 gegründet."

Und schon damals mit apt-get. Suse hat damals noch mit Yast experimentiert.

Und es gab noch ein paar andere - aber bei jeder Distribution bis heute gibt es ein Kommandozeilen orientiertes Programm das Updates downloadet, sich um das Einspielen kümmert, und Abhängigkeiten auflöst - automagic, wonderful - ohne daß ich mich darum aktiv kümmern müsste (Kann man wenn man möchte durchaus in einen cronjob packen und automatisiert laufen lassen (WENN MAN MÖCHTE!))

Wir haben bald 2020 und jetzt kommt *BSD auch darauf ?
Kein Wunder kennt Windows "zentrale Updatequellen" nicht, nachdem viel vom IP-Stack aus *BSD-Quellen stammt

Und nächstes Jahr im Programm "WIN-GET" die zentrale Updatequelle für WIndows10

Sollte ich mir vielleicht patentieren lassen und wenn ihr im Februar nichts mehr von mir hört sitzt ich im Trockenen und Warmen und schlürf meinen Tequila Sunrise []

Geändert von Jochen Weihgold (18.10.2019 um 17:32 Uhr)
Jochen Weihgold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2019, 17:45   #2
lothar m.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2006
Beiträge: 539

Motorrad:
triumph explorer
Standard

Guten Tag,

jetzt ist es wohl soweit,ich verstehe nur Bahnhof.Liegt es an mir,liegt
es an Jochen,oder liegt es an Heise und was oder wer ist überhaupt
Heise? Vielleicht ein neuer Messias des Nachrichtenwesens und wer steckt
dahinter? Fragen über Fragen und keine Antworten.Vielleicht hilft ein
Bier.Ein gewagtes Experiment,aber wenigsten schmackhaft.

Zum Gruße

Lothar
lothar m. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2019, 19:07   #3
hermi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2005
Beiträge: 1.976
Standard

hier
https://www.youtube.com/watch?v=BXeu8VqhENE

ab 0:19 geht los mit dem wichtigen Text.

Ob Hase oder Bahnhof, ist egal
__________________
mfG
hermi

hat fertig

Nr. 3 ab dem 06.04.2017
hermi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2019, 20:07   #4
Löti
Dauertourist in Berlin
 
Benutzerbild von Löti
 
Registriert seit: 10.04.2008
Ort: B-Wilmersdorf
Beiträge: 3.286

Motorrad:
DL650 V-Strom-Bj. 2010
Standard

Zitat:
Zitat von Jochen Weihgold Beitrag anzeigen
Sollte ich mir vielleicht patentieren lassen []
Nee, am besten löschen! Was soll dieser Quark hier
__________________
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.

Jean Paul (1763-1825)
Löti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 12:57   #5
Frank
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2019
Ort: in Marl, nördliche Ruhrgebiet bei Recklinghausen.
Beiträge: 32

Motorrad:
ST 1300
Standard

habe ich in der Schule nicht richtig aufgepasst, oder warum verstehe ich das Geschriebene von Jochen so ganz und überhaupt nicht!??
Für diese Zeilen muss man wohl studiert haben, oder aber er wird das ganze mal ins verständliche Deutsch übersetzen, damit man mit diesem ganzen auch was anfangen kann......man,..man....man...
Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 13:59   #6
erich6856
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von erich6856
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: Niederkirchen bei Deidesheim
Beiträge: 1.200

Motorrad:
GL 1500 Bauj. 1989 ST1100 ABS/CBS/TCS Bj.2000
Standard

Da verstehe ich ja meine Katze besser.
Jochen wird bestimmt noch was schreiben.
__________________
wer später bremst, ist länger schnell

Gruss Erich #1087


http://www.go2mfn.de/
http://www.stoc-saar-pfalz.net/
erich6856 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 15:31   #7
Jochen Weihgold
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Jochen Weihgold
 
Registriert seit: 06.06.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 283

Motorrad:
Honda Pan European ST1100
Standard

Hallo Lothar und alle anderen ,

Zitat:
Zitat von lothar m. Beitrag anzeigen
Guten Tag,
Bier.Ein gewagtes Experiment,aber wenigsten schmackhaft.
Zur Erklärung, moderne (Also mindestens seit 1993) Linuxdistributionen enthalten einen sogenannten "Updater", der sich darum kümmert, aktualisierte Software einzuspielen. Debian-basierte Distributionen wie z.b. Ubuntu, Mint, oder auch Debian verwenden zwar unterschiedliche benamte grafische Guis dafür um es für den Benutzer "einfacher" zu machen, aber bei Linux ist es so das die grafischen Gui-Tools auf Kommandozeilenprogramme zurückgreifen um die gewünschte Aktion auszuführen. Dieses Kommandozeilen-tool greift wiederum auf vom Distributor vorgegeben HTTP oder ftp-Adressen zurück, um a) festzustellen "Was muss ich updaten" und b) "Welche Abhänigkeiten muss ich wie auflösen", den nicht jedes Programm bringt alle für den Betrieb erforderlichen Libaries und Bibliotheken mit, manchmal braucht ein Programm Bibliothek XYZ in der Version 1, und ein anderes in der Version 2 (Das kann durchaus in verschiedenen Versionen und auch in verschiedenen Bit-Breiten (32/64bit) vorliegen, das auseinander zu halten macht der Updater. Der bringt mir also völlig (Ja fast immer ) mein System auf einen aktuellen Stand der installierten Software. Das klappt auch, wenn der Distributor z.b. einen kompletten Versionswechsel (Bei Ubuntu z.b. von Xenical Xerus (16.04 LTS) auf Bionic Beaver (18.04 LTS) - vergleichbar Windows8 auf Windows10) machen möchte. LTS sind Long Term Realeses, sprich die sind für eine gewisse Zeit (In den meisten Fällen +5 Jahre) auf einem einheitlichen Standard um auch für gewerblichen Anwendungen eine feste Basis zu bieten. Die Daten im /home Verzeichniss bleiben davon unberührt, und man muss bei einem solchen "distributionsupgrade" auch nicht alle liebgewonnenen Programme neu installieren. Das macht der Updater für einen.

Und aus eigener Erfahrung - es funktioniert sogar wenn man von 32 bit Hardware auf 64 bit Hardware umsteigt mit kompletten Mainboardtausch samt Umzug auf SSD

Ich verwende hier Zuhause (4 Arbeitsplätze + Servernas als Datengrab + 2 Laptops) seit 93/94 durchwegs Linux und es tut einfach Okay ein Windows10 fristet auch sein Dasein auf Hardware , aber nur weil irgendein Seggel gemeint hat den USB-Seriell Treiber in Virtualbox kaputt spielen zu müssen (Um Softwareupdates fürs Navi einzuspielen oder den CAN-Bus auszulesen wenn mein Sprinter meckert ).

So und jetzt nach über 20 Jahren kommen die BSD-Jungs auf die glorreiche Idee das nachzubauen ? Da kann man sich schon sehr wundern....
*BSDs verwenden alle tgz (Tar Gzip komprimierte PKGs (Die dann der Compiler, der bei jedem BSD standardmässig installiert wird, in lauffähige Programme beim installieren "compiliert" (Den Source-code binär auf die Hardwareplattform "zuschneiden"...). Wenn dann aber eine benötigte Libary oder eine Bibliothek fehlen sollte, wirft der Compiler einen Fehler aus und man kann dann suchen wie der behoben werden kann - und das kann durchaus eine Weile dauern...Ohne die Hilfe eines jetzt vorhandenen Updaters der dem Anwender vorher sagt "Du brauchst B+c um D zu installieren".

Ja, und dafür brauchten die +20 Jahre..Ob man in 20 Jahren noch ein Softwareupdate für seinen Tesla bekommt - ich zweifle daran :

Ich bin reiner Anwender, ich programmiere nicht, ich anwende bloß, und hab auch beruflich nichts mit IT zu tun. Windows war für mich auch nie eine Alternative. Damals nicht und heute erst Recht nicht mehr.

Ich hoffe Unklarheiten beseitigt zu haben. Ansonsten gerne fragen.
Jochen Weihgold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 16:07   #8
Adi#99
Fahrender Benutzer
 
Benutzerbild von Adi#99
 
Registriert seit: 07.10.2002
Ort: Rureifel
Beiträge: 2.256

Motorrad:
Bombora SC58
Standard

Ob das nun zur Erhellung der User in diesem Forum beiträgt bzw. auf echtes Interesse stößt, bezweifel ich mal, ich denke es ist einfach die falsche Plattform für die Linux-Wissenschaft.
__________________
____________________________
Gruß aus der nördlichen Eifel
Adi

>> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-
Adi#99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 16:51   #9
Tim #492
Bestandteil des Inventars
 
Benutzerbild von Tim #492
 
Registriert seit: 29.09.2002
Ort: Elsass
Beiträge: 1.200

Motorrad:
ST 1100, R 1150 GS Adventure
Standard

Ist die Frage wie viel Linux am Start haben?
__________________
Beste Grüße

Tim #492

http://www.stoc-saar-pfalz.net
http://www.moto-adventure.net
http://www.stoc-germany.de
Freiheit stirbt mit Sicherheit.
Freiheit stirbt, mit Sicherheit.
Tim #492 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 17:23   #10
Hotti
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 114

Motorrad:
Pan European 1300, jetzt Honda NC750XD
Standard

Moin Jochen,
ich bewundere Dich und Deine Intelligenz.Da mein IQ gerade die Wassertemperatur der Ostsee (13 Grad) hat, kann ich Dir leider in Deinen Ausführungen nicht folgen.
Aber mit Windows 10 komme ich zu recht.

Bikergruß aus dem echten Norden
Hotti ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.