Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > Sonstiges > Allgemeines Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2018, 09:03   #201
PanHead
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von PanHead
 
Registriert seit: 15.05.2015
Ort: Wartenberg (Bayern)
Beiträge: 730

Motorrad:
ST 1300 - Bj 2006
Standard

Mich interessiert weniger die gerichtliche Verwertbarkeit, als mehr die Legalität von Actioncams (Dashcams) allgemein.
Bleiben wir bei der Oma mit Dackel.
Wenn sie nun mal zu dem Zeitpunkt unterwegs war, gehört sie zum Strassenbild und wurde, nach bisheriger Rechtsprechung, als unwesentlicher Bildbestandteil geduldet.
Nach der neuen Datenschutzverordnung könnte sich das jetzt ändern. Je nachdem, wie sich die Auslegung ergibt.
Theoretisch müsste man, um ein Bild vom Reichstag in Facebook (oder ein öffentlich zugängliches Forum) stellen zu dürfen, die Erlaubnis JEDER Person auf dem Bild einholen.
Fazit: es wird dann keine Bilder von öffentlichen Gebäuden, Großveranstaltungen usw. mehr geben.
Und die Actioncam am Moped oder am Helm wäre dann natürlich hoch illegal!

Noch bleibt zu hoffen, dass die Auslegung der neuen Verordnungen mit menschlichem Verstand erfolgen wird. Allein die Vergangenheit zeigte uns schon deutlich, zu was für Schildbürgerstreichen die deutsche Bürokratie fähig ist!
__________________
Viele Grüße aus dem Erdinger Land.
Jan

-------------------------------------------------------------
Motorradfahren ist die geilste Art, Super-Benzin abzufackeln!
Ich weiß, wie Asphalt schmeckt...

- STOC Germany #1328 -
PanHead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 09:08   #202
XS Michael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Ellwangen
Beiträge: 728

Motorrad:
XS 1100 Martini, CB750Four K1, STX 1300, V-Strom 650, SH150i
Standard

Zitat:
Zitat von PanHead Beitrag anzeigen
Theoretisch müsste man, um ein Bild vom Reichstag in Facebook (oder ein öffentlich zugängliches Forum) stellen zu dürfen, die Erlaubnis JEDER Person auf dem Bild einholen.
Das sollte eigentlich bekannt sein, dass das nicht so ist - auch nicht theoretisch. Und ich verstehe nicht, was das für einen Nährwert hat, so etwas zu sagen.
XS Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 09:10   #203
PanHead
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von PanHead
 
Registriert seit: 15.05.2015
Ort: Wartenberg (Bayern)
Beiträge: 730

Motorrad:
ST 1300 - Bj 2006
Standard

Zitat:
Zitat von XS Michael Beitrag anzeigen
Das sollte eigentlich bekannt sein, dass das nicht so ist - auch nicht theoretisch. Und ich verstehe nicht, was das für einen Nährwert hat, so etwas zu sagen.
Dann lies mal die neuen Verordnungen.
Lies mal in aktuellen Fotografen-Foren.
Es gelten neue Regeln!
Was daraus wird, müssen die ersten Prozesse zeigen...
__________________
Viele Grüße aus dem Erdinger Land.
Jan

-------------------------------------------------------------
Motorradfahren ist die geilste Art, Super-Benzin abzufackeln!
Ich weiß, wie Asphalt schmeckt...

- STOC Germany #1328 -
PanHead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 09:21   #204
XS Michael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Ellwangen
Beiträge: 728

Motorrad:
XS 1100 Martini, CB750Four K1, STX 1300, V-Strom 650, SH150i
Standard

PanHead - denke mal nen Moment nach. Dadurch würde jede Fußballübertragung unmöglich - und jedes Bild vom Markusplatz. Das sollte Dir Dein gesunder Menschenverstand eigentlich sagen, dass das nicht sein kann.

Ich halte es für Zeitverschwendung, über Dinge nachzudenken, die nicht sein können. Aber das darfst Du natürlich anders handhaben - ist ja nur meine Ansicht.
XS Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 17:28   #205
7-Kuppler
PANischer Benutzer
 
Benutzerbild von 7-Kuppler
 
Registriert seit: 08.05.2011
Ort: Aus dem Herzen Preussens'
Beiträge: 1.182

Motorrad:
21 000 km mit 1. STX, Bj. 02, 113 500 km mit 2. STX 1300 Bj.02 EZ 03, 87 000 km mit 3.STX, Bj. 02
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von Andy Beitrag anzeigen
Oder wollen wir im Internet sehen, wie uns an der Tankstelle das Mopett umgekippt ist? Oder sonstige Peinlichkeiten passiert sind?

Da gibbet ja jede Menge Kameras und diese nehmen auch Begebenheiten auf, die sich nicht auf dem Gelände der Tanke ereignen!

Ich wäre in jedem Fall für die erlaubte Benutzung einer Mitfahrkamera!
__________________
Der mit der Pan tanzt
und meint: Richtig oder Garnicht!

mit PANischen Grüssen vom 7-Kuppler aus Bärlin

... meine "Zangeleien":
7-Kuppler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 18:30   #206
pipsoft
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von pipsoft
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 349
Standard

Eine Tanke ist kein "öffentlicher Raum". Bei Videoüberwachten "nicht öffentlichen Räumen" ist vor der Überwachung durch ein Schild zu warnen. Kann man auf seinem Privatgrundstück auch machen, wenn nur das eigene Grundstück gefilmt wird. Wer nicht überwacht werden will, kann die so ausgewiesenen "nicht öffentlichen Räume" meiden (zum Beispiel der Postbote).
Den "öffentlich Raum" (also den kompletten Straßenverkehr) kann man nicht meiden und es ist daher nicht erlaubt diesen zu überwachen.
Das Urlaubsvideo am Strand ist keine dauerhafte Überwachung, sondern eine Aufzeichnung in dem Moment. Wenn man nur mal diese eine besondere Fahrt mit dem Wagen aufzeichnen will (weil die Landschaft so schön ist) und dabei zufällig einen Unfall filmt, dann sollte das OK sein. (Tipp was man zu sagen hat: Ich filme eigentlich nie, aber jetzt gerade möchte ich zum Frühling mal jede zweite Woche auf dem Weg zur Arbeit den Fortschritt in der Natur für meine Fotosammlung dokumentieren, und zufällig dabei ist ...)
Ob der Richter einem das dann abkauft ist seine Sache. Verloren hat man aber definitiv, wenn man angibt "die Läuft immer bei jedem KM mit". Daher ist es wohl auch nicht möglich den Motorradfahrern das Filmen zu verbieten. Hier es es wirklich glaubhaft, dass sie ihren Freizeitsport filmen und eben nicht den Verkehr überwachen ... wenn der Richter das auch so sieht.
pipsoft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 19:21   #207
PanHead
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von PanHead
 
Registriert seit: 15.05.2015
Ort: Wartenberg (Bayern)
Beiträge: 730

Motorrad:
ST 1300 - Bj 2006
Standard

Lesen könnt Ihr ja selber...

guckst Du hier...

Und hier...

Und auch hier...

Viel Spaß!
__________________
Viele Grüße aus dem Erdinger Land.
Jan

-------------------------------------------------------------
Motorradfahren ist die geilste Art, Super-Benzin abzufackeln!
Ich weiß, wie Asphalt schmeckt...

- STOC Germany #1328 -
PanHead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 19:18   #208
mavisto
Pan Zerechse
 
Benutzerbild von mavisto
 
Registriert seit: 16.03.2013
Ort: mittig zwischen HH und HB
Beiträge: 1.442

Motorrad:
STX 1300 -Bj.07/2003 #1304
Standard

Zitat:
Zitat von pipsoft Beitrag anzeigen
Eine Tanke ist kein "öffentlicher Raum".
Nana, nicht so schnell mit den Pferdchen.
öffentlicher Raum ist darin definiert, das dieser nicht durch Maßnamen (wie zb. Zaun) vom restlich Raum getrennt ist.

sollte dein Hof keinen Zaun aufweisen, der den Verkehr "ausschließt", so gilt auch dieser als "öffentlicher Raum".
Besucher, Handwerker, Postboten etc können das Gelände jederzeit befahren.
Sollte das Gelände entweder eingezäunt oder durch einen Parkwächter bewacht werden, wird es zu einem nicht öffentlichen Raum.
Das gleiche gilt auch für freie Parkhäuser (ohne Schranke und Parkausweis) und Parkhäusern mit Gebühr (mit Schranke und Parkschein)

Zitat:
Zitat:
Als Faustformel kann gelten: Verkehrsflächen, die für jedermann, also für die Allgemeinheit, offenstehen bzw. wo allgemeiner Verkehr vom Berechtigten geduldet wird, sind öffentlich. Privatgelände hingegen liegt vor, wenn der Berechtigte erkennbar nicht jedermann die Benutzung gestatten will, sondern durch Zugangsbeschränkungen und Hinweise oder durch die Art der Gestaltung offensichtlich zum Ausdruck bringen will, dass er den Gebrauch des Geländes nur einem abgegrenzten, von ihm bestimmten Benutzerkreis gestatten will.

Auf Privatgelände kann aber eine entsprechende Anwendung der StVO-Verkehrsregeln, insbesondere des § 1 StVO, in Betracht kommen.
__________________


klick auf das Motorrad und schau in meinen Bilderblog

Gruß Dieter
4 Räder bewegen den Körper, 2 Räder bewegen die Seele
mavisto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 08:13   #209
pipsoft
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von pipsoft
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 349
Standard

Zitat:
Zitat von mavisto Beitrag anzeigen
Verkehrsflächen, die für jedermann, also für die Allgemeinheit, offenstehen bzw. wo allgemeiner Verkehr vom Berechtigten geduldet wird, sind öffentlich.
Dein Zitat passt hier nicht zum Thema, denn bei Dir geht es um dir Frage "Wo gilt die StVO?" Ich kann auf meinem Grundstück nur dann ohne Führerschein ein nicht angemeldetes Auto fahren, wenn dieses eingezäunt ist und die Einfahrt mit einer Schranke versehen ist. Das ist korrekt.

Videoüberwachung hat so aber nichts mit der StVo zu tun. Hier passt (https://www.abus.com/ger/Ratgeber/Re...eoueberwachung)

Zitat:
Handlungsempfehlungen für Videoüberwachung im Privatbereich*:

Nehmen Sie mit Ihrer Videoüberwachungsanlage nur notwendige und zulässige Dinge auf. Allgemein wird es als zulässig erachtet, wenn ausschließlich das eigene Grundstück beobachtet wird. Unzulässig ist beispielsweise bereits die Überwachung von Teilen eines öffentlichen oder mit Nachbarn gemeinsam genutzten Weges (z. B. Treppenhaus) oder schon die Überwachung von kleinsten Teilbereichen eines fremden Grundstücks (z. B. Garten des Nachbarn).
Informieren Sie alle betroffenen Personen, die Ihren überwachten Privat-Bereich betreten könnten, über das Vorhandensein einer Videoüberwachung z. B. mit einem Hinweisschild.
Stellen Sie sicher, dass die gesammelten Daten nicht von Unbefugten genutzt werden können (z. B. von Ihrem Sohn ins Internet gestellt werden).
Löschen Sie die Aufnahmen nach kurzer Zeit.
Wichtig ist hier, dass Personen darüber informiert werden, dass sie Überwacht werden und sich dann entscheiden können, ein privates Grundstück eben nicht zu betreten. Im öffentlichen Raum - weil man Orte wie Behörden besuchen muss - hat man diese Entscheidungsfreiheit nicht. Daher ist hier die Überwachung insbesondere durch Privatpersonen (Dashcam) verboten.

Die Tankstelle befindet sich im Privatbesitz. Der Tankwart kann wenn er will auch Hausverbot erteilen. Es ist kein öffentlicher Raum und darf von ihm überwacht werden, wenn er ein Schild aufstellt. Passt mir das als Kunde nicht kann ich das Gelände meiden.
pipsoft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 12:12   #210
Olli/Lippstadt
Moderator
 
Benutzerbild von Olli/Lippstadt
 
Registriert seit: 10.07.2004
Beiträge: 14.201

Motorrad:
Honda Goldwing 1800,V-Strom DL-650
Standard

Zitat:
Zitat von pipsoft Beitrag anzeigen
Dein Zitat passt hier nicht zum Thema, denn bei Dir geht es um dir Frage "Wo gilt die StVO?" Ich kann auf meinem Grundstück nur dann ohne Führerschein ein nicht angemeldetes Auto fahren, wenn dieses eingezäunt ist und die Einfahrt mit einer Schranke versehen ist. Das ist korrekt.
Nee, das muss nicht zwingend eingezäunt sein, juristische Einzelfallfrage.

Zitat:
Zitat von pipsoft Beitrag anzeigen
Die Tankstelle befindet sich im Privatbesitz. Es ist kein öffentlicher Raum ...............
Privatbesitz richtig! Kein öffentlicher Raum im Sinne der STVO und sonstiger Nebengesetze ---> falsch.
Olli/Lippstadt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.