Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > STX 1300 > STX-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2019, 00:19   #1
JanLu
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JanLu
 
Registriert seit: 12.09.2018
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 147

Motorrad:
ST1300 aus 2002
Standard Luftdruck

Moinsen Allerseits,

noch eine Frage an die Runde:

wie sieht es bei Euch mit dem Halten des Luftdrucks im vorderen Reifen aus?

Bei mir ist es so, daß ich nach einer Woche trotz gleicher Außentemperatur eigentlich wieder nachfüllen muß! Ich verliere so 0,2bar.

Ist klar, wenn es kälter wird, geht der Druck im Reifen auch runter....

Gut, der Junge ist nicht groß und ein bißchen Leckage macht sich schnell bemerkbar......

Ist vielleicht der Ventilsitz nicht okay?

Wie ist es bei Euch?

Gruß

Jan
JanLu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 09:55   #2
HANSEAT
AVIATEUR
 
Benutzerbild von HANSEAT
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 869

Motorrad:
STX1300 ; SW-T 600
Standard

träufeln mal Seifenwasser drauf und schau nach Blasen,,,,
ansonsten verliert meine nix.....auch keine Luft.
__________________
Mit hanseatischen Grüßen aus EDDW
BERNHARD

Geändert von HANSEAT (05.11.2019 um 18:41 Uhr)
HANSEAT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 18:06   #3
Micha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Micha
 
Registriert seit: 18.02.2012
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 1.752

Motorrad:
ST 1300 Bj. 2008
Standard

Habe über 3 Monate keine Probleme
Aber ab und zu gucke ich auch mal nach
__________________
Grüße ausm Ruhrpott

Micha

wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 19:30   #4
sixsigma
ST Owners Club #1310
 
Benutzerbild von sixsigma
 
Registriert seit: 12.06.2013
Ort: 84539 Bayern
Beiträge: 277

Motorrad:
ST 1300 - EZ:07-2016 Farbe: PEARL COSMIC BLACK: KM:53000
Standard

Ich muss auch alle 14 Tage nachfüllen, egal was für ein Reifen drauf ist (Marke) will aber beim nächsten wechsel mal ein anderes Eckventil wählen (Hersteller)
__________________
Honda: Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen
sixsigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 19:46   #5
JanLu
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JanLu
 
Registriert seit: 12.09.2018
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 147

Motorrad:
ST1300 aus 2002
Standard

Ja. Geträufelt wie ein Guppi, nix! Im Stand alles scheinbar dicht: Ventil, Lauffläche, Felge, Bord.....

Also 2-4 Wochen ohne wesentlichen Luftdruckverlust wäre schon cool.

Vielleicht kommt der Verlust beim Fahren...

Wechsel Ventileinsatz plus Ventilsockel scheint am erfolgversprechendsten...


Gruß

Jan
JanLu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 19:48   #6
HANSEAT
AVIATEUR
 
Benutzerbild von HANSEAT
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 869

Motorrad:
STX1300 ; SW-T 600
Standard

wirst aber wohl warten müssen bis zum nächsten fälligen Reifenwechsel....oder ??
__________________
Mit hanseatischen Grüßen aus EDDW
BERNHARD
HANSEAT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 20:23   #7
Thomas#1116
convinced ST 1100 rider
 
Benutzerbild von Thomas#1116
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.095

Motorrad:
ST 1100 CBS-ABS/TCS Bj. 1996 candy wineberry red
Standard

Ein Luftdruckverlust von 0,2 Bar innerhalb einer Woche bei einer Zweiradbereifung ist zwar lästig, stellt für mich aber kein Problem dar. Mit dem erforderlichen Equipment versorgt (digitaler Luftdruckprüfer, Kompressor und Fußluftpumpe) wird er eben wieder ausgeglichen. Eine unerhebliche Beschäftigung.

Ich hatte an einem Krad an einem Hinterreifen nach dem Entfernen eines eingefangenen Fremdkörpers in Form eines sehr dünnen Drahtstifts – ca. 12 mm lang, senkrecht in einem Profilblock eingedrungen und offensichtlich die innere Dichtigkeitsschicht durchstochen – einen schleichenden Luftdruckverlust von bis 0,3 Bar in acht Stunden Fahrzeit am Tag – während der Standzeit in der Garage viel weniger. Da ich das Fahrzeug nur alle paar Tage bewegte, habe ich morgens vor Fahrtantritt mit so viel Überdruck über der Luftdruckempfehlung aufgepumpt, für alle Fälle Luftdruckprüfer und Fußluftpumpe im Topcase mitgeführt und war abends immer noch auf der sicheren Seite. So habe ich den Reifen noch abgefahren. Alles andere hätte mir unnötig Arbeit oder Kosten verursacht (ich bin von Natur aus faul und Schwabe ).

Übrigens wurde der Luftdruckverlust nach gewisser Zeit weniger. Wahrscheinlich wurde das winzige Löchlein durch das Walken des Reifens im Gebrauch verjüngt, möglicherweise auch durch Erwärmung des Gummis im Gebrauch „verschweißt“.
__________________
Kolbenklemmer und Plattfuß!
Gruß
Thomas

Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.
Thomas#1116 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 20:23   #8
JanLu
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JanLu
 
Registriert seit: 12.09.2018
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 147

Motorrad:
ST1300 aus 2002
Standard

Ne, das geht mir auf den Keks. Gerade, weil die Hütte zum guten Fahren auch immer einen guten Luftdruck braucht. Ich werde sowieso das Vorderrad ausbauen, dann kann es auch gleich zum Fachmann.
Ich habe auch kein Eckventil, was das Aufpumpen echt schwierig macht. Das kann dann gleich mit geändert werden.

Frage: in HH wird eine Pan aus 2014 verkauft. Dicke Ausstattung. Kennst Du den Verkäufer?

Gruß

Jan
JanLu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 21:41   #9
Bonifazius
Andreas #1381
 
Benutzerbild von Bonifazius
 
Registriert seit: 08.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 367

Motorrad:
ST1100 Bj'94
Standard

Ich habe bei meiner aktuell einen Druckverlust von ca. 0,8 bar pro Woche am Hinterrad. Bin mit einem Kompressor ausgestattet mit inkludierten Druckprüfer, den ich an drei Tankstellen gegen deren Anzeigen abgeglichen habe. Ventil ist ok, im Profil ist auch nichts zu sehen/erfühlen. Habe aber festgestellt, dann auf eine Seite Aluminiumkorrosion an der Kante zum Reifen ist, gehe davon aus, dass dies die Übeltäterstelle ist. Bis zum Reifenwechsel, wird wohl un der nächsten Saison sein, werde ich halt den Kompressor nutzen. Bei Wechsel wird die Felge halt entsprechend behandelt.
__________________
Grüße aus Berlin

Andreas

Bike hard, die old.
Bonifazius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 22:13   #10
Adi#99
Fahrender Benutzer
 
Benutzerbild von Adi#99
 
Registriert seit: 07.10.2002
Ort: Rureifel
Beiträge: 2.256

Motorrad:
Bombora SC58
Standard

Holt euch eine Dose Lecksuchspray beim Installateur eures Vertrauen und ihr wisst mehr, fühlen und kucken hilft oft nicht und 0,8bar pro Woche ist schon recht viel.
__________________
____________________________
Gruß aus der nördlichen Eifel
Adi

>> Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. << -Johann Wolfgang v. Goethe-
Adi#99 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.