Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > STX 1300 > STX-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2018, 13:50   #1
papapit
Panerwecker :-)
 
Benutzerbild von papapit
 
Registriert seit: 05.10.2018
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 6

Motorrad:
ST1300A; Bj. 2005 (in Arbeit)
Standard 2005er Pan "wiedererwecken"

So, im Vorstellungsthread habe ich mich ja vorgestellt. Habe eine ST1300 von 2005 geerbt, die allerdings annähernd 10 Jahre gestanden hat. Sie hat nur 14792 km auf der Uhr. Ich hoffe mithilfe eines Werkstatthandbuchs und meinen nicht ganz ungeschickten Fingern die PAN wieder zum Leben erwecken.

Die ST1300 steht dank der Hilfe von XS Michael hier aus dem Forum nun in meiner Garage. Den gröbsten Dreck habe ich abgespült. Die Pan stand Gottseidank in einer trockenen Tiefgarage und sieht nach einem Abspülen mit viel Wasser schon mal nicht schlecht aus.

Nachdem ich die beiden vorderen Zündkerzen entfernt hatte (die hinteren machen noch Probleme bzw. ich bekomme die Zündkerzenstecker noch nicht raus, da gibt es mit Sicherheit einen Trick ) habe ich festgestellt, dass der Motor frei ist, sich drehen lässt, Öl vorhanden ist. Nachdem ich die Batterie erneuert habe, konnte ich dass Anlassen mit Anlasser probieren. Anspringen wollte sie aber nicht, Zündfunken hat sie aber. Sollte also irgendein Kraftstoffproblem sein, oder?

Als nächstes werde ich die beiden hinteren Zündkerzen tauschen (erstmal Tank in Wartungsposition, dann evtl. Verkleidung ab) und anschließend den alten Sprit ablassen.

Gibt es Tipps (oder Chemikalien), mit denen man die Tanks (oben und unten) reinigen kann?
papapit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 23:09   #2
Cemiramis
42 Jahre Moped
 
Benutzerbild von Cemiramis
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Schwäbisch Sibirien
Beiträge: 144

Motorrad:
ST1300A SC51
Standard

Also die etwas knappen Zündkabel kann man an der Zündspue abschrauben. Dann gehen sie raus.
Wenn Zündfunke da ist, liegts wohl wirklich an den Einspritzdüsen. Die müsste man wohl testen und ggfls. gängig machen bzw. austauschen.
Ich persönlich würde zuvor mal etwas Aceton in die Zündkerzenbohrungen spriten, die Zündkerzen einschrauben und testen. So habe ich die alten Vergaserkisten immer anbekommen. Startpilot in die Ansaugstutzen sollte auch gehen wenn der Tank oben ist.
__________________
Viele Grüße von Cemiramis

"Unser Glaube erschafft Realität"

Kreidler Florett / Kawasaki 350er 3Zyl. / BMW R100RT / BMW K100RS / Honda PAN ST1100 (8J.) / ST1300A (2003) und e-bike 48V-20Ah-1000W
Sprit: meist eher mehr ....
Cemiramis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 18:57   #3
papapit
Panerwecker :-)
 
Benutzerbild von papapit
 
Registriert seit: 05.10.2018
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 6

Motorrad:
ST1300A; Bj. 2005 (in Arbeit)
Standard

Danke Cemiramis,

Mit Tank oben kam ich schon an die Kabel ran, jetzt sind auch die hinteren Kerzen getauscht. Mit Startpilot ist ein Versuch wert.

Eine Frage: Wenn ich die Zündung einschalte, müsste ich da nicht ein paar Sekunden die Benzinpumpe hören? Ich meine, ich hätte das mal hier in einem Thread gelesen. Da kommt nämlich nix. Im WHB habe ich auch schon das Kapitel zur Inspektion der Pumpe gefunden, bin aber noch nicht dazu gekommen.

Nächste Baustelle ist der Tank. Der war nur 2/3 voll, im oberen Drittel ist er ganz schön korrodiert. Ist da Rostio die richtige Wahl?

Fragen über Fragen, aber wir kriegen sie schon ans Laufen. :-)

Gruß aus Hohenlohe
Hape
papapit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 19:05   #4
Weimarer.Biker
Benutzer
 
Benutzerbild von Weimarer.Biker
 
Registriert seit: 03.06.2016
Ort: Weimar / Thüringen
Beiträge: 85

Motorrad:
erst S51 B2-4, dann MZ TS 250/1, dann Seven-Fifty und als Krönung die PAN, STX1300
Standard

Also für das "nicht reagieren" der Kraftstoffpumpe gibt es noch andere mögliche Ursachen. So ist z.B. in der Verkleidung oberhalb des Scheinwerfer ein Neigungssensor - der soll im Notfall die Pumpe abschalten. Da kannst Du auch mal schauen, ob alle Kabel richtig sitzen, ob er richtig eingebaut ist (also nicht verdreht) und ob er überhaupt noch funzt.

Die Pumpe selber kannst Du prüfen, indem Du einfach mal direkt 'ne Spannung anlegst.
__________________
Verheiz Deine Reifen - nicht Deine Seele
Weimarer.Biker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 19:08   #5
ha_motorrad
Schwarzwälder
 
Benutzerbild von ha_motorrad
 
Registriert seit: 06.03.2006
Ort: Bonndorf/Schw.
Beiträge: 1.320

Motorrad:
Yamaha TR1 (1981;229.000 km), XJ 900 (100.000 km)
Standard

Zur Benzinpumpe: ich meine, dass bei vielen Honda-Modellen die Benzinpumpe erst anläuft, wenn sich die Kurbelwelle dreht, also während des Anlassens.
(Das war bei meiner Deauville so, deshalb hatte ich einen Druckschalter speziell für die Benzinpumpe eingebaut, damit ich den Vergaser vor dem Starten fluten konnte.)
__________________
Gruß
Hartmut - der aus dem Schwarzwald kommt


Suzuki GS400, Suzuki GR650, Yamaha XJ650, Yamaha TR1, Kawasaki GTR1000, Yamaha XVZ1200, Honda Deauville 650, Honda Pan European ST1100, Yamaha XJ 900 58L
ha_motorrad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 20:33   #6
blue-v
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blue-v
 
Registriert seit: 17.12.2013
Ort: Bochum
Beiträge: 428

Motorrad:
STX 1300 Bj 2004 rot
Standard

Nein, die Pumpe läuft für 2-3 Sekunden, wenn man den Zündschlüssel auf "ON" stellt.
UND: Wenn der Killschalter auf "RUN" steht - sonst ist Stille.

Lothar

P.S.: Zum korrodierten Tank: Im YouTube Kanal "ZamsChannel" gibt es unter den neueren Videos
eins, wo Martin einen CBF1000(?) Tank mit einem Wundermittel behandelt. Das Ergebnis ist recht gut.
Leider habe ich gerade keinen direkten Link zu dem Video. Sollte aber nach dem Titel zu finden sein.

Und noch ein Update: Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=Kz5cJecVatE bei ca. 29 Minuten.

Geändert von blue-v (12.12.2018 um 20:40 Uhr)
blue-v ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 21:12   #7
papapit
Panerwecker :-)
 
Benutzerbild von papapit
 
Registriert seit: 05.10.2018
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 6

Motorrad:
ST1300A; Bj. 2005 (in Arbeit)
Standard

Zitat:
Zitat von blue-v Beitrag anzeigen
wenn man den Zündschlüssel auf "ON" stellt.
UND: Wenn der Killschalter auf "RUN" steht - sonst ist Stille.
Nachdem ich den ersten Startversuch erfolglos unternommen hatte, bin ich zwei Stunden später nochmal in die Garage um zu gucken, wo der Killschalter steht, stand aber auf "RUN"

Danke für den Hinweis, Lothar

ROSTIO Tankentroster und Tankschutzemulsion scheint ein ähnliches Wundermittelchen zu sein. Habs aber bisher nicht selber probiert.
__________________
Gruß aus Hohenlohe

Hape

Ich hatte drei (jetzt vier) Motorräder: Yamaha XJ 650, BMW R 1100 S, Aprilia Tuono, Honda ST 1300
papapit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.