Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > Plauderecke > Kreuz und Quer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2019, 12:22   #501
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.050
Standard

Es muss nicht immer alles stimmen was in der Wiki steht und bis auf die vorhandenen Fertigungseinrichtungen für den eigentlichen Motor scheint nicht wirklich etwas für die Verwendung in einem Wasserstoffverbrennungsmotor zu sprechen. https://de.wikipedia.org/wiki/Wasser...brennungsmotor

Die Aktivitäten (für und wieder) beschreibt dieser Artikel hier https://www.golem.de/news/energie-wa...03-140340.html
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 12:36   #502
Andi#87
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Andi#87
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Haan
Beiträge: 512

Motorrad:
BMW K1600GT-2017
Standard

Tja,

was soll ich nun sagen?
Deutschland generiert aktuell knapp 50% seines Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien. Also quasi "umsonst".

Warum muss man dann drauf rumreiten das die Wasserstoff Produktion und das Handling ineffizient sind? Selbst wenn am Ende nur ein Wirkungsgrad von 10% da steht (Von der Elektrolyse bis in den Tank) ist es vollkommen Latte, weil diese 10% geschenkt sind. (Natürlich vorausgesetzt das der Wasserstoff nicht mit Fossiler Energie gewonnen wird, sondern durch Solar und Wind Energie)
Ein Windrad (oder Solarfeld) muss doch seinen Strom nicht ins Netz einspeisen sondern kann direkt Vorort eine Wasserstoff Elektrolyse nebst Verflüssigung betreiben. Dann sind die einzigen Kosten die Betriebs und Wartungskosten des Windrades/Solarpannel.

Der Rest ist normales "Tankstellenhandling"
Selbst auf Tankstellen können Solarpannel den Strom für die Wasserstoffkühlung bereitstellen (Lagertanks).

Es ist (wie immer) eine Frage des Politischen Willens, solche Investitionen zu fördern oder durch Gesetze sogar zu bestimmen.

In diesem Falle wären die Investitionen hoch, zu hoch für unsere Umwelt?
__________________
Gruss Andi

"Früher hatten wir 5ex, Drugs and Rock'n Roll. Heute haben wir Rauchverbot, Frauenquote und Laktoseintoleranz!"(H.E. Balder)
Andi#87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 13:04   #503
XS Michael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Ellwangen
Beiträge: 810

Motorrad:
XS 1100 Martini/1979, CB750Four K1/1971, STX 1300/2002, V-Strom 650/2012, SH150i
Standard

Zitat:
Zitat von Andi#87 Beitrag anzeigen
Es ist (wie immer) eine Frage des Politischen Willens, solche Investitionen zu fördern oder durch Gesetze sogar zu bestimmen.
In diesem Falle wären die Investitionen hoch, zu hoch für unsere Umwelt?
Nein. Es gibt nicht den geringsten Grund, hier an "absichtliches Ausbremsen einer Technologie" zu glauben. Die Technik kommt - ganz sicher. Es wird im Moment intensiv daran gearbeitet. Ich glaube, dass die Technik anfangs vor allem bei großen Maschinen (LKW, Schiffe, evtl. auch Baumaschinen?) interessant ist - etwas verzögert dann auch bei Autos. Ein Laster mit 2000 km Reichweite und Wasserstoff/Brennstoffzelle - das wär schon was

https://www.auto-motor-und-sport.de/...truck-1000-ps/

Grüße

Michael
XS Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.