Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > ST 1100 > ST-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2019, 15:33   #1
lui21
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Ort: 59069 hamm
Beiträge: 36

Motorrad:
pan european 1100 abs\tcs
Standard zylinderkopfdichtung durch?

so wie es aussieht scheint meine KD durch zu sein. im deckel majonaise, ich hab mal einen tyrip in den Ausgleichsbehälter gehalten, und auch da anflug von mayonaise.
meine frage wäre wenn ich es selbst versuche wie wäre der ablauf und wenn ich eine werkstadt machen lasse was käme dann monitär auf mich zu. Erfahrungsberichte sind willkommen. anbei Fotos.
p.s. lohnt sich der aufwand bei einem 43.000 km alten Motor?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg deckel-klein.jpg (156,3 KB, 67x aufgerufen)
Dateityp: jpg stipe-klein.jpg (123,9 KB, 66x aufgerufen)
Dateityp: jpg motor-rechts.jpg (120,5 KB, 70x aufgerufen)

Geändert von lui21 (16.06.2019 um 15:36 Uhr)
lui21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 16:55   #2
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.053
Standard

Kurzstreckenverkehr kannst du ausschliessen?
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 17:04   #3
lui21
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Ort: 59069 hamm
Beiträge: 36

Motorrad:
pan european 1100 abs\tcs
Standard

sie stand 13 jahre und ich würde sagen sie war vorher nur gelegentlich im langstreckenbetrieb. der allgemeine weg waren 9 km zur arbeit und zurück würde ich tippen. sie ist ja von einem arbeitskollegen
lui21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 17:38   #4
Löti
Dauertourist in Berlin
 
Benutzerbild von Löti
 
Registriert seit: 10.04.2008
Ort: B-Wilmersdorf
Beiträge: 3.256

Motorrad:
DL650 V-Strom-Bj. 2010
Standard

Bevor du ganz in Panik gerätst, solltest du mal einen Kompressionstest machen lassen, oder selbst durchführen mit, z. Bsp. https://www.louis.de/artikel/rothewa...-14mm/10002889

Mit 43 Tkm ist der Motor "gerade mal eingelaufen".
__________________
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.

Jean Paul (1763-1825)
Löti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 17:44   #5
lui21
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Ort: 59069 hamm
Beiträge: 36

Motorrad:
pan european 1100 abs\tcs
Standard

ok.. welche werte sollte ich sehen und welche wären schlecht?
was haltet ihr denn von den Bildern? was wäre denn eine mögliche Erklärung
für die mayonaise?
lui21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 17:59   #6
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.053
Standard

Damit ich das richtig verstehe... du hast eine Maschine gebraucht gekauft, die eher nicht im Reisemodus gefahren wurde.

Wurde schon ein Ölwechsel gemacht?

Wenn nein - machen
Wenn ja - Kurzstreckenverkehr seit dem Ölwechsel ja oder nein?

Die Erklärung der Wasser-Öl Emulsion ist momentan noch nicht möglich, bei Kurzstreckenverkehr durchaus normal.... bei Langstreckenbetrieb muss mit einem Defekt gerechnet werden.

Den Kompressionstest kannst du erstmal "knicken" bis da eine defekte Kopfdichtung angezeigt wird hat dein Kühler dicke Backen....
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 18:08   #7
lui21
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Ort: 59069 hamm
Beiträge: 36

Motorrad:
pan european 1100 abs\tcs
Standard

also..ich habe das öl gewechselt nach vorgabe mit filtertausch. danach ist das mopped ca 15 min gelaufen..eher weniger.. außerdem hab ich einen neuen öldeckel eingeschraubt. ich bin das mopped noch nie gefahren, mein Arbeitskollege wollte die maschiene so ca. 2010 wieder auf die straße bringen und hatte da schon neues öl und filter eingefüllt. das letzte was mit fahren zu tun hatte war das der TÜV 2006 abgelaufen ist. ich gehe davon aus das das mopped ca 2007 nicht mehr auf der straße war.
Kühlmittel hab ich noch nicht gewechselt.
was würde denn den ölaustritt an der rechten oberen seite des motors erklären?
p.s. als ich das alte öl abgelassen hab war das eigentlich völlig normal..keine spur von schaum oder mayonaise oder sonst irgendwas

Geändert von lui21 (16.06.2019 um 18:15 Uhr)
lui21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 18:27   #8
Ralle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ralle
 
Registriert seit: 12.10.2014
Ort: Dünsen
Beiträge: 477

Motorrad:
BMW GS 1200 ADV 2018
Standard

Moin
erstmal sieht das mit deinem Deckel nicht so schlimm aus, wie du es schreibst.
Mach ganz einfach einen Öl-wechsel ( wie es auch Manfred vorschlägt)und dann fahr erstmal mit und beobachte es weiter, höchstwahrscheinlich wird aber alles in Ordnung sein.
Nicht umsonst schreibt jeder Hersteller Öl-wechsel nach Zeit oder Km vor, je nach dem was zu erst erreicht wird, damit sowas auch nicht bei kurzstrecken Verkehr auftritt.
Kopfdichtung könntest du zwar prüfen, aber nur mit dem Erfolg ob sich Abgase im Kühlwasser befinden (da wird ein zweiteiliges Schauglas mit blauer flüssigkeit auf den Kühler bzw Ausgleichbehälter gesteckt und der Motor laufen gelassen, wenn sich die Flüssigkeit grün färbt,sind Abgasse drin,dann Kopfdichtung,genauer zu beschreiben dauert).
Also mach Dir nicht so viel gedanken und mach einen Öl-wechsel.
Die Farbe deiner Mayo kann auch bis ins helle Baige gehen und dick sein wie Creme, aber auch dann ist es selten die Kopfdichtung.

Gruss Ralph

PS: ach ja, auch die beliebte Druckverlustprüfung bringt keinen Erfolg

Ups hab es zur gleichen Zeit geschrieben wie lui21 nur etwas später abgeschickt, dann haste den Öl-wechsel ja schon

Geändert von Ralle (16.06.2019 um 18:31 Uhr)
Ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 18:39   #9
lui21
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2019
Ort: 59069 hamm
Beiträge: 36

Motorrad:
pan european 1100 abs\tcs
Standard

ich habe doch einen Ölwechsel gemacht vor ca 7 tagen. das mopped hat keinen tüv und ist nicht angemeldet.rechts oben am Motor tritt öl aus und läuft auf den krümmer. die kiste fängt nach ca 1,5 Minuten an zu qualmen als ob sie abbrennt.
da wo das öl austritt ist meiner Meinung nach die kopfdichtung oder doch die deckeldichtung??

Geändert von lui21 (16.06.2019 um 18:43 Uhr)
lui21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2019, 18:40   #10
Ralle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ralle
 
Registriert seit: 12.10.2014
Ort: Dünsen
Beiträge: 477

Motorrad:
BMW GS 1200 ADV 2018
Standard

Bei langen stehen des Motors,bzw bei kurzstrecken bildet sich Kondenswasser im Motor, was sich als Mayo im Deckel absetzt.
Sollte viel Wasser im Öl sein und du lässt es ab, läuft erst das Wasser raus und dann das Öl, da Öl leichter ist als Wasser, setzt es sich ab und schwimmt auf dem Wasser.
Ist der Motor vorher gelaufen und das Wasser mit dem Öl vermischt, schäumt das ganze Öl.

Gruss Ralph

Sicherlich Deckeldichtung, mach mal genauere Bilder
ja der Tüv wird Probleme machen wenn sie Qualmt

Geändert von Ralle (16.06.2019 um 18:43 Uhr)
Ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.