Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > STX 1300 > STX-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2018, 19:21   #11
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.087
Standard

Aufpassen... bei jedem Zündung einschalten gehört auch ein Selbsttest der ECU dazu. In Rahmen dieses Tests werden die Einspritzventile angesteuert. durch wiederholtes On - Off der Zündung kann der Motor absaufen. Ohne dass der Anlasser je gearbeitet hätte....

Oder ist dies ein Versuch durch die Kraftstoffvorlagerung den Kaltstart zu erleichtern?
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 16:44   #12
GeorgH
Pansionist
 
Benutzerbild von GeorgH
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: St. Oswald im Yspertal, A
Beiträge: 387

Motorrad:
Puch MS50, KTM Pony, Honda CB250, GoldWing (GL1000), Honda VF750C, Deauville, ST 1300
Standard

Servus die Runde,

meine Pan zeigt seit kurzem ein ähnliches Verhalten. Noch bin ich nicht bei des Rätsels Lösung, allerdings gibt es Beobachtungen. Das Problem trat erstmals nach einer längeren Fahrpause auf. Eine Nachfrage bei meinem Mechaniker, was er meine erbrachte den Hinweis, daß möglicherweise der Anlaßer nicht den richtigen Schwung aufbringt, also beim Starten eine zu niedrige Drehzahl erreicht, was durch eine zu niedrige Batteriespannung ausgelöst sein könnte. Tatsächlich hat das unmittelbare Aufladen vor der Fahrt bzw. in weiterer Folge ein Batterietausch eine Verbesserung gebracht. Allerdings scheint das "Problem" des Kaltstarts zumindest ansatzweise noch vorhanden. Im Moment kann ich damit allerdings leben.
__________________
In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders!

Allzeit gute Fahrt!
Georg
http://www.narbhavie.at
GeorgH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 11:49   #13
klaus.rohrmann
klaus60
 
Registriert seit: 03.01.2010
Ort: biebergemünd
Beiträge: 33

Motorrad:
Pan 1300(83 tkm) Pan 1100 (203 tkm)
Standard

hallo Leute
bin jetzt wieder aus Schweden zurück. das Problem mit Kaltstart ist nicht mehr aufgetaucht.
vielleicht ist noch zu sagen: es gab vor den 2 Ereignissen auch regen.
mein Eindruck ist jetzt: irgendein elektrisches Problem wie schlechte masseleitung-habe dann in alten beitragen entsprechendes gefunden.
ist natürlich unbefriedigend nicht zu wissen was es war und vor allem:es kann ja jederzeit wieder auftreten. und in 2 Wochen wollen wir ( meine Frau und ich ) nach Griechenland lostuckern.
habe die Maschine mit 20 tkm dieses jahr übernommen. ( Laufleistung in 10! jahren) und weiß nicht was da zuletzt gemacht wurde. werde also mal die Zündkerzen wechseln (NGK CR 8 EHIX ) und diesen ominösen massestecker aufsuchen. mehr fällt mir jetzt nicht ein.
einen schönen tag wünscht

Klaus 67
klaus.rohrmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 11:55   #14
klaus.rohrmann
klaus60
 
Registriert seit: 03.01.2010
Ort: biebergemünd
Beiträge: 33

Motorrad:
Pan 1300(83 tkm) Pan 1100 (203 tkm)
Standard

übrigens Georg

tatsächlich stand die Maschine in Schweden erst einmal 9 tage bevor ich sie starten wollte. es ist aber eine neue Batterie und ich bin davor 900 km am stück gefahren bevor ich sie abgestellt hatte-und dann auch regnerisch-
instinktiv habe ich sie dann jeden tag gestartet. das spricht in deine Richtung ...

schönen tag noch
klaus.rohrmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 13:32   #15
XS Michael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Ellwangen
Beiträge: 830

Motorrad:
XS 1100 Martini/1979, CB750Four K1/1971, STX 1300/2002, V-Strom 650/2012, SH150i
Standard

Zitat:
Zitat von GeorgH Beitrag anzeigen
meine Pan zeigt seit kurzem ein ähnliches Verhalten. Noch bin ich nicht bei des Rätsels Lösung, allerdings gibt es Beobachtungen. Das Problem trat erstmals nach einer längeren Fahrpause auf. Eine Nachfrage bei meinem Mechaniker, was er meine erbrachte den Hinweis, daß möglicherweise der Anlaßer nicht den richtigen Schwung aufbringt, also beim Starten eine zu niedrige Drehzahl erreicht, was durch eine zu niedrige Batteriespannung ausgelöst sein könnte. Tatsächlich hat das unmittelbare Aufladen vor der Fahrt bzw. in weiterer Folge ein Batterietausch eine Verbesserung gebracht.
Na ja - das was Du hier beschreibst ist insofern kein "ähnliches Verhalten" als ich ja gefragt hatte, ob der Anlasser gut durchdreht. Die Antwort war: "Ja"
Wenn er das bei Dir nicht tut dann gibts eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Batterie zu schwach (wie Du geschrieben hattest) und: Anlasser müde - das hatte ich auch schon. Dabei ist es oft so, dass das je nach Stellung des Anlassers manchmal auftritt und manchmal nicht. Anlasser kann man aber überholen lassen, dafür gibts Werkstätten die sich darauf spezialisiert haben.

Grüße

Michael
XS Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 13:45   #16
Pipus
Hartz IV GoldWing Fahrer
 
Benutzerbild von Pipus
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Gelsenkirchen Nord
Beiträge: 8.736

Motorrad:
ST 1100 AY blau
Standard

Aber die 30tkm machen den Anlasser noch nicht kirre.
__________________
Gruß, Hannes

(Fettdruck und unterstrichen - ist ein Link drunter)



Der Weg sei das Ziel;
Das Ziel ist im Weg;
Weg mit dem Ziel!
Pipus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 16:11   #17
GeorgH
Pansionist
 
Benutzerbild von GeorgH
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: St. Oswald im Yspertal, A
Beiträge: 387

Motorrad:
Puch MS50, KTM Pony, Honda CB250, GoldWing (GL1000), Honda VF750C, Deauville, ST 1300
Standard

Zitat:
Zitat von XS Michael Beitrag anzeigen
Na ja - das was Du hier beschreibst ist insofern kein "ähnliches Verhalten" ...
Sorry Michael, ich habe auch nicht direkt auf Deinen Beitrag geantwortet. Danke für die Hinweise, aber wenn der Anlasser so müde drehen würde, daß ich es merke, wäre die Sache sowieso klar. Es war einfach als Hinweis an Klaus zu verstehen, daß offenbar der Anlasser etwas zu schlapp drehen kann, ohne daß man es direkt merkt. Bei mir scheint es so gewesen zu sein, daß eben die Batterie (dann vielleicht auch in Verbindung mit "schwachem" Zündfunken) um's Berühmte zu schwach war. Wie auch geschrieben, es bestehen bezüglich Batterie als Ursache noch Unsicherheiten. Und insofern orte ich doch gewisse Ähnlichkeiten, auch wenn das vielleicht nur mich betrifft.
__________________
In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders!

Allzeit gute Fahrt!
Georg
http://www.narbhavie.at
GeorgH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 22:43   #18
klaus.rohrmann
klaus60
 
Registriert seit: 03.01.2010
Ort: biebergemünd
Beiträge: 33

Motorrad:
Pan 1300(83 tkm) Pan 1100 (203 tkm)
Standard kaltstartproblem

hallo Leute
will jetzt doch nochmal was sagen.
so recht klar sehe ich nicht. im Moment startet die gute ohne Probleme.
die batterie: neu und frisch aufgeladen nach 900 km , dann 9 tage ruhe. dann Anlasserdrehen ohne Wirkung . zweiter Anlauf mit Starthilfe , nach langem orgeln allmählicher Start langsam aus dem Keller ( eben ohne Drosselklappe ) nach 2 tagen wieder Start aus dem Keller also mühsam, seither keine Probleme.
habe mir für die Griechenlandfahrt für alle fälle einen startbooster ( Tenker 14000 mah ) geleistet. just in case wenn ich wieder lange orgeln muss. ich meine, ein mechanisches Problem müsste damit eigentlich ausgeschlossen sein. denn wenn etwas kaputt ist dann ständig. also lieber pipus iv müsste das doch auf eine elektrische Störung hinweisen , zb eine sensible massestörung -verstärkt durch Feuchtigkeit -bei täglichem gebrauch und Trockenheit nicht vorhanden. wie gesagt neue Zündkerzen sind im anmarsch.
berichte euch wenn ich aus Griechenland -so Gott will -heil wieder zurück bin

klaus 67
klaus.rohrmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 07:17   #19
Pipus
Hartz IV GoldWing Fahrer
 
Benutzerbild von Pipus
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Gelsenkirchen Nord
Beiträge: 8.736

Motorrad:
ST 1100 AY blau
Standard

Zitat:
also lieber pipus iv müsste das doch auf eine elektrische Störung hinweisen

äh ..,Ja! Aber der Anlasser orgelt. Also fehlt für den Start Kompression, Sprit oder Zündfunke. Kompression wird ok sein. Sprit und Zündfunken werden von der ECU gesteuert und die schielt erst mal auf die Sensoren, ob sie überhaupt darf und ihre Spannung, ob sie überhaupt kann (auch ein Massefehler macht eine Unterspannung). Das ist kein Problem, welches man im Forum fertigsabbeln kann sondern eher eines für jemanden, der die Finger an das Moppet legen würde. Da dies aber anscheinend kein permanenter Fehler ist, verschärft sich die Fehlersuche bis zur Verzweiflung.
__________________
Gruß, Hannes

(Fettdruck und unterstrichen - ist ein Link drunter)



Der Weg sei das Ziel;
Das Ziel ist im Weg;
Weg mit dem Ziel!
Pipus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 21:51   #20
StefanK
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2015
Beiträge: 5
Standard

Hallo meine hatte das Problem auch .St1300 Bj2002 78000 km
Habe den Kraftstofffilter getauscht.Habe eigentlich Schmutz oder Rost erwartet aber nichts zu sehen.
Mein Eindruck ist es hat geholfen.Im Filter war ein sulziger Film vielleicht Wasserreste.
An den Filter kommt man recht einfach,toll was für eine Technik da versteckt ist.
Laut Werkstattbuch braucht man eine neue Dichtung Preis 8 € und einen neuen Filter 80 €
StefanK ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.