Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > STX 1300 > STX-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2019, 16:38   #1
ErikBerlin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2018
Ort: Berlin Spandau
Beiträge: 25

Motorrad:
ST 1300 ABS Bj 2004
Standard Pan startet nicht mehr

Habe nach der Winterpause eine neue Batterie eingebaut.
Pan St 1300, Bj 2004
Soweit alles normal, Zündung an, alles leuchtet normal, man hört das die Pumpe den Druck aufbaut und sich wieder abschaltet, dann beim Starten passiert ausser den normalen Startgeräuschen nix, als ob zum Starten der passende Funken fehlt. Tank ist halb voll. Mein freundlicher Schrauber ist inzwischen auch ratlos, Zündkerzen bleiben beim starten trocken, ist aber kein Fehler zufinden. Kann die Ursache sein, dass evtl. die Kodierung des Schlüssels weg ist und deshalb HSS verhindert, dass die Maschine gestartet wird?
Grüße aus Berlin Spandau
Erik
__________________
Die Kunst ist nicht zu bekommen was man will, sondern es auch noch zu wollen, wenn man es bekommen hat.
ErikBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 17:14   #2
Reinhard#32
Saison von 1-12
 
Benutzerbild von Reinhard#32
 
Registriert seit: 16.10.2002
Ort: Reutlingen
Beiträge: 853

Motorrad:
ST1300 A9 Cosmic Black mit Zumo 590
Standard

Killschalter, Seitenständerschalter?

Da würde ich prüfen, ob ein Zündfunke kommt. Eine Zündkerze rausdrehen, und mi aufgestecktem Zündkabel an Masse legen und dann den Anlasser betätigen. Zündkabel sicherheitshalber aber nicht anfassen. Dann müsste der Zündfunke sichtbar sein.
__________________

Freundliche Grüße
Reinhard#32

Geändert von Reinhard#32 (19.05.2019 um 17:18 Uhr)
Reinhard#32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 17:54   #3
hondapan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von hondapan
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Zirndorf
Beiträge: 1.093

Motorrad:
STX 1300 Bj.2004
Standard

Zwecks Codierung der Schlüssel.

Meine PAN 13er hat ein neues Zündschloß bekommen.
Somit auch neue Schlüssel.
Wurde alles vom fHH gemacht.
Aber die Gleichschliesung ist auch flöten
Hab dann 2 Schlüssel, am Schlüsselbund gehabt.
1 fürs Zündschloß und 1 für die Koffer.

Ab und An, wollte die PAN, nach regulärem Zündung AUS (nicht mit Killschalter),an der Ampel, nicht mehr Starten. Anlasser zieht durch, aber springt nicht AN. Schlüssel steckte und der 2. hing neben dran.

fHH meinte auch, das die beide neben einander sind, macht nichts aus.
Handbuch der PAN sagt ja auch, es können mehrer Schlüssel codiert werden.

Aber seitdem ich die Schlüssel getrennt habe. Kofferschlüssel liegt im TC.
Funktioniert das Alles wie es soll
__________________
Gruß Wolfi

Geändert von hondapan (19.05.2019 um 17:57 Uhr)
hondapan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 19:48   #4
ManfredK
Profi
 
Registriert seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.087
Standard

Zitat:
Zitat von ErikBerlin Beitrag anzeigen
alles leuchtet normal, man hört das die Pumpe den Druck aufbaut
Wenn alles normal leuchtet (HISS und FI-Kontrolle aus) und die Pumpe eingeschaltet wird, ist der Zündschlüssel und damit HISS erledigt, sprich sie arbeiten korrekt.

Zündkerzen bleiben trocken --> evtl. fehlender Kraftstoff weil Ventile nicht angesteuert werden --> Startversuch mit externem Kraftstoff

Version 1 (nicht ganz ungefährlich wegen Flammrückschlag) Luftfilter mit Start Pilot fluten und normal starten, Maschine sollte ein paar Zündungen machen und wieder ausgehen wenn du mit Start Pilot (oder anderem brennbaren Zeugs) aufhörst. Nur ein paar Sekunden wegen des anderen Verbrennungsablaufs.

Version 2 (sicher aber aufwändiger) Zündkerzen raus und je Zylinder ca 0,5 ccm Benzin einbringen (alte Spritze.... gibts häufig kostenlos bei Bahnhöfen oder für kleines Geld in der apotheke), Zündkerzen rein und starten. wie oben sollte es ein paar Zündungen geben

Ach ja.... den Schrauber wechseln, der mag freundlich sein, hat aber keine Ahnung!
__________________
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
ManfredK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 22:14   #5
ErikBerlin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2018
Ort: Berlin Spandau
Beiträge: 25

Motorrad:
ST 1300 ABS Bj 2004
Standard

Danke für Eure Ideen.
Mal sehen, ob damit der zündende Funken dabei ist.
__________________
Die Kunst ist nicht zu bekommen was man will, sondern es auch noch zu wollen, wenn man es bekommen hat.
ErikBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 13:42   #6
JanLu
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JanLu
 
Registriert seit: 12.09.2018
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 121

Motorrad:
ST1300 aus 2002
Standard

Ja, wenn der Anlasser den Motor zum Starten dreht, liegen der Steuerung keine Fehler oder sonstige Hinderungsgründe vor. Dann ist alles auf grün.

Die Pan hat ja zwei Zündspulen. Du mußt also eine Kerze rechts und eine Kerze links hinsichtlich Funken prüfen. Du kannst auch nur jeweils den Kerzenstecker abziehen, diesen vom Kabel abdrehen und nur das Kabel mit dem inneren Draht gegen Masse halten. Dann sollte auch ein Funken kommen.

Aber ehrlich, wenn die Kiste im Herbst noch lief und nicht grundlegend naß geworden ist, dürfte der Fehler nicht im Zündsystem liegen.
Es sei denn, die Batterie hat zu wenig Power. Zur Not mal mit Überbrückungskabel ans Auto anschließen und testen. So kann man auch ein bißchen mehr leiern lassen.


Wahrscheinlicher ist es das Kraftstoffsystem. Wie Manfred sagte.
Ordentlich Starterspray nutzen und gucken. Wenn der Motor kurz kommt, ....ja dann,
bist du schon mal schlauer. :-)

Ich würde es dann ein paar Mal mit dem Spray machen. Vielleicht ist irgendwie noch Luft im System oder die Einspritzdüsen verklebt. Oder, oder, oder....

Viel Glück!

Jan

PS: Versuch mal mit anderen/größeren Batterie und danach die Sprayvariante.
JanLu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 12:38   #7
ErikBerlin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2018
Ort: Berlin Spandau
Beiträge: 25

Motorrad:
ST 1300 ABS Bj 2004
Böse Neuigkeiten

So nachdem mein Peter nun beim FHH steht, kam nach 2 Stunden auch schon der Anruf des Werkstattleiter´s und begann mit der Frage ob ich geut sitzen würde.
Er hat sich schon mal an die Pan ran gemacht und beim Kabelbaum unterm Sitz sich gewundert, das dort schon jemand die Kabel abisoliert hat, beim näheren Schauen hat er dann festgestellt, dass der Kabelbaum durchgeschmort ist und das Kupfer der Kabel schon korrodiert sei.
Also kommt da jetzt erstmal ein neuer Kabelbaum rein.
Der Händler bei dem ich die Maschine im August 2018 gekauft habe, zieht sich schön auf die Händlergarantie zurück, dass ich in der zweiten Hälfte beweisen muss, dass der Mangel schon da war.
Da werden sich dann noch andere Leute mit beschäftigen müssen.
Hoffe also, dass ich ab der 2. Hälfte vom Juni wieder fahren kann.
Danke für alle Tip´s und Ideen bisher.
__________________
Die Kunst ist nicht zu bekommen was man will, sondern es auch noch zu wollen, wenn man es bekommen hat.
ErikBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 08:50   #8
JanLu
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JanLu
 
Registriert seit: 12.09.2018
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 121

Motorrad:
ST1300 aus 2002
Standard

Komisch.

Im Herbst ohne Mangel und fahrtüchtig abgestellt und nun das...?!

Vielleicht ist der Kabelstrang für die 4 Einspritzdüsen von diesem Defekt betroffen...

Wie ist der Stand der Dinge?
JanLu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 08:46   #9
ErikBerlin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2018
Ort: Berlin Spandau
Beiträge: 25

Motorrad:
ST 1300 ABS Bj 2004
Standard

Neuer Kabelbaum ist drinne, mein FHH hat alles durchgemessen und geprüft.
Die PAN fährt wieder einwandfrei und gefällt weiterhin.
Um das andere kümmern sich jetzt Gutachter und Rechtschutz.
__________________
Die Kunst ist nicht zu bekommen was man will, sondern es auch noch zu wollen, wenn man es bekommen hat.
ErikBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 09:36   #10
JanLu
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JanLu
 
Registriert seit: 12.09.2018
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 121

Motorrad:
ST1300 aus 2002
Standard

Ja, cool!

Übrigens: Aus eigener Erfahrung weiß ich sehr genau, dass bei solchen Verfahren gegen den Verkäufer wirklich sehr wenig rauskommt. Du hast dafür echt versaute Lebenszeit, weil dich das Verfahren doch mehr belastet, als man denkt. Selbst im Erfolgsfall: Wenig Gewinn gegenüber Aufwand und Stress!
Mein Tipp: Abhaken und nach vorne gucken! Unsere Zeit ist endlich....
Ich weiß, das fällt einem Betliner natürlich schwer ... :-)))))
JanLu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.