Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > STX 1300 > STX-Reifen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2016, 12:22   #1
Tibidabo
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Bridgesteone Battlax T30R GT versus Metzeler Roadtec Z6

- muß meinen Hinterreifen tauschen
- bisher Bridgestone 170/60 ZR17 72W TL Battlax T30R GT
- Laufleistung etwa 9000 km, sehr gut in Kurven, insgesamt sehr zufrieden
- weit besser als der BT-023er (Vorgängerversion)
- bin aber gerade auf den Metzeler Roadtec Z6 gestoßen
- der soll sehr sehr gut sein
- Frage ist nur, ob ich den ohne Versicherungsverlust auf der
Pan European STX1300A fahren darf (Freigabe ?)
- wer hat ggf. Erfahrungen mit dem Pneu schon gemacht und welche ?
- wer hatte bisher evtl. auch schon den T30R GT und dann den Roadtec Z6 ?
> für Rückinfos hierzu wäre ich sehr dankbar, die mir vielleicht eine
Entscheidungshilfe sein können
> Übrigens: Metzeler Website bringt für HONDA ST1300A SC51 keinerlei Suchergebnisse ! :-(

Geändert von Tibidabo (01.09.2016 um 12:36 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 14:03   #2
couvrex
Pan-Rider
 
Benutzerbild von couvrex
 
Registriert seit: 20.04.2011
Ort: Rheinau
Beiträge: 783

Motorrad:
STX1300 Bj 2004
Standard

Ich hab einige Sätze vom BT30GT runtergefahren, und hab jetzt den 2.Satz der Evo Ausführung drauf. Laufleistung war immer so um die 6.000 km, allerdings wechsle ich nicht erst wenn ich Slicks habe. Ich hatte zuerst die BT020 dann ein paar Sätze BT023, BT030 und jetzt den BT030Evo.
Jeder Reifen war besser als das jeweilige Vorgängermodell, wobei ich zwischen BT030 und BT030Evo keinen Unterschied feststellen kann.
Sägezahnbildung, oder ungewöhnlich laute Laufgeräusche kenne ich nicht, höre ich aber immer von Leuten, die andere Fabrikate fahren. Deshalb, und weil ich wirklich zufrieden bin mit den Bridgestones mache ich in der Hinsicht auch keine Experimente.
Der einzige Grund, zu wechseln, wäre höchsten die Garantie, daß ein Hinterreifen 15.000 km hält
couvrex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 15:38   #3
Bartl
Doppelfahrer
 
Benutzerbild von Bartl
 
Registriert seit: 09.10.2013
Ort: 49.469520, 11.059048 | 50.169479, 11.633649
Beiträge: 1.225

Motorrad:
Pan European ST 1300
Standard

Zitat:
Zitat von Tibidabo Beitrag anzeigen
- muß meinen Hinterreifen tauschen
- Frage ist nur, ob ich den ohne Versicherungsverlust auf der
Pan European STX1300A fahren darf (Freigabe ?)
- wer hat ggf. Erfahrungen mit dem Pneu schon gemacht und welche ?
> Übrigens: Metzeler Website bringt für HONDA ST1300A SC51 keinerlei Suchergebnisse ! :-(
- Mir wurde hier im Forum erklärt, wenn ich keine Reifenbindung habe, kann ich den fahren. Ich fahre jetzt den Roadsmart III
- Den Z6 habe ich auf der R 1100 RT gefahren. War dort mein bester Reifen. Laufleistung um die 7000 km hinten 9 - 10.000 vorne. Ziemlich gut bei Kälte, gut bei Nässe, wird aber von den neuen eindeutig übertroffen. Der Vorderreifen hat kurz vor Laufzeitende den Drang, immer stärker in die Kurve einzulenken.

In München habe ich mal Metzeler wegen Freigabe gefragt. Sie sagten, für die 1300 STX würden sie keine Freigaben herausgeben.
__________________
Gruß, Joachim

Der Mutige lebt nicht ewig. Der Vorsichtige lebt aber überhaupt nicht
Bartl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 18:25   #4
sixsigma
ST Owners Club #1310
 
Benutzerbild von sixsigma
 
Registriert seit: 12.06.2013
Ort: 84539 Bayern
Beiträge: 261

Motorrad:
ST 1300 - EZ:07-2016 Farbe: PEARL COSMIC BLACK: KM:40000
Standard

Wenn schon Metzler, dann würde ich den Z8 (M) nehmen und nicht mehr den Z6. Der Z8 ist der Nachfolger und sollte einiges besser können. So jedenfalls in den Tests
__________________
Honda: Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen
sixsigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2016, 07:16   #5
Kutscher
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kutscher
 
Registriert seit: 15.12.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 159

Motorrad:
Honda ST 1100 Pan European Rot ABS CBS TCS Bj. 2000. >100' KM
Standard

Ich habe es umgekehrt gemacht und bin bei meinem vorherigen Motorrad vom Z6 auf den T30 umgestiegen. War für mein Empfinden eine Verbesserung.
__________________
Unterwegs im Auftrag des Herrn

Puch Mofa, Kreidler Florett, Honda CB 750 Four K7, Honda Bol d'Or 900, Suzuki GSX 1100 G, Yamaha RD 350 LC, Honda XL 185,
Suzuki GSX 750 F, Cagiva Navigator
Kutscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 15:27   #6
panomat
Hon Dafan
 
Benutzerbild von panomat
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 77

Motorrad:
ST1300 Bj. 2010 und 2015; VFR 1200XD Bj. 2014, Honda Montesa 4Ride Bj. 2016; CRF1000LD 2017
Standard

Zitat:
Zitat von Kutscher Beitrag anzeigen
Ich habe es umgekehrt gemacht und bin bei meinem vorherigen Motorrad vom Z6 auf den T30 umgestiegen. War für mein Empfinden eine Verbesserung.
Dann warte mal, bis die Straße nass ist und fahr dann mal normale Schräglagen. Der T30 macht schon bei kaum nennenswerter Beanspruchung den Abgang. Digitales Wegrutschen ohne Ankündigung. So einen schlechten Reifen habe ich auf der PAN noch nicht gehabt und ich hatte schon viele.
__________________
Ignoranz ist die Summe aller Maßnahmen die man ergreift, um bestehende Tatsachen nicht sehen zu müssen (Sandra Pulsfort)
Gesellschaft wächst mit dem Diskurs, und nicht mit Zensur (Ole Nietsch).
panomat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 15:35   #7
vfroldie
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vfroldie
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Ansbach. Mfr
Beiträge: 119

Motorrad:
ST 1100 und st 1300
Standard

das kann ich so nicht bestätigen. Nach 10 Sätzen T 30 Gt bin ich auch bei Nässe sehr zufrieden. Allerdings fahre ich bei Nässe etwas vorsichtiger. Schräglagen ungefähr 2/3 wie im Trockenen. Trocken bis auf die Nippel. Allerdings fahr ich jetzt den T 30 EVO Gt der meiner Meinung nach noch etwas besser hält.
__________________
-----------------------------
Gruß Günther

Zu alt zum Arbeiten, zu jung zum Sterben
darum nütze den Rest deiner Zeit um mit Spass Moped zu fahren
vfroldie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 15:45   #8
Thomas#1116
convinced ST 1100 rider
 
Benutzerbild von Thomas#1116
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: 70565 Stuttgart
Beiträge: 996

Motorrad:
ST 1100 CBS-ABS/TCS Bj. 1996 candy wineberry red
Standard

Meine Erfahrung auf der ST 1100;

Zitat:
Zitat von Thomas#1116 Beitrag anzeigen
Meine Erfahrung mit BRIDGESTONE:
Bei Nässe rutscht der T30 F GT und bei Hitze schmiert der T30 R weg. Tolle Kombination
__________________
Kolbenklemmer und Plattfuß!
Gruß
Thomas

Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.
Thomas#1116 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 15:48   #9
panomat
Hon Dafan
 
Benutzerbild von panomat
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 77

Motorrad:
ST1300 Bj. 2010 und 2015; VFR 1200XD Bj. 2014, Honda Montesa 4Ride Bj. 2016; CRF1000LD 2017
Standard

Zitat:
Allerdings fahre ich bei Nässe etwas vorsichtiger. Schräglagen ungefähr 2/3 wie im Trockenen.
Ich halt nicht. Das mag vielleicht den Unterschied ausmachen. Ich erwarte halt von einem Reifen, dass ich mit ihm die PAN genauso sicher ums Eck zirkeln kann, wie im Trocken und auch nicht langsamer fahren muss, nur weil die Straße nass ist. Wo bleibt sonst der Spaß? Es gibt halt Reifen, die das mitmachen. Der T30 gehört definitiv nicht dazu. Der MPR4 GT kann das, der Roadsmart III und vermutlich auch der Z8 Interact. Letzteren fahre ich erst ein paar Wochen und es hat noch nicht geregnet. Im Trockenen ist der für mich beste Reifen für die STX, den ich je gefahren bin. Danach kommt der Roadsmart III. Bin mal gespannt, wie lang der hält. Bislang war immer zwischen 5000 und 6000km Schluss. Einzig den MPR4 bin ich 8000 gefahren. Aber war da auch quasi nicht mehr fahrbar und hätte eigentlich früher runter gemusst.
__________________
Ignoranz ist die Summe aller Maßnahmen die man ergreift, um bestehende Tatsachen nicht sehen zu müssen (Sandra Pulsfort)
Gesellschaft wächst mit dem Diskurs, und nicht mit Zensur (Ole Nietsch).
panomat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 15:57   #10
panomat
Hon Dafan
 
Benutzerbild von panomat
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 77

Motorrad:
ST1300 Bj. 2010 und 2015; VFR 1200XD Bj. 2014, Honda Montesa 4Ride Bj. 2016; CRF1000LD 2017
Lächeln

Zitat:
Zitat von Thomas#1116 Beitrag anzeigen
Meine Erfahrung auf der ST 1100;
Bei den Temperaturen sitzt man ja auch in der Eisdiele ... :-)
__________________
Ignoranz ist die Summe aller Maßnahmen die man ergreift, um bestehende Tatsachen nicht sehen zu müssen (Sandra Pulsfort)
Gesellschaft wächst mit dem Diskurs, und nicht mit Zensur (Ole Nietsch).
panomat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.