Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > Sonstiges > Bekleidung

Umfrageergebnis anzeigen: Trägst du einen Nierengurt
Eher JA 63 45,00%
Eher NEIN 38 27,14%
ab und zu 18 12,86%
schütze mich anders 21 15,00%
Teilnehmer: 140. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2013, 21:43   #11
Thomas#1116
confirmed ST 1100 rider
 
Benutzerbild von Thomas#1116
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: 70565 Stuttgart
Beiträge: 948

Motorrad:
ST 1100 CBS-ABS/TCS Bj. 1996 candy wineberry red
Standard Nierengurt - Ja oder Nein ?

Unter einer Lederkombi trage ich stets einen Nierengurt, unter einer Textilkombi nie. Bei der Textilkombi habe ich keinen Vorteil verspürt. Die Jacke ist tiefer geschnitten und die Hose höher. Da überlappen so viele Materialschichten, da ist ein Nierengurt entbehrlich.
__________________
Kolbenklemmer und Plattfuß!
Gruß
Thomas

Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine völlig unmaßgebliche höchst persönliche subjektive Äußerung meinerseits im Rahmen des mir verfassungsgemäß garantierten Rechts auf Meinungsfreiheit. Jegliche Verantwortlichkeit bzw. Haftung dafür lehne ich ab.
Thomas#1116 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2013, 22:22   #12
vETNH
Stromer
 
Benutzerbild von vETNH
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 426

Motorrad:
Suzuki v-Strom DL1000
Standard

Es ist wohl weniger das Auskühlen der Nieren, was Verdruss bereitet. Die Nieren selbst sind recht gut durchblutet und werden auch vom Körper selbst wohl ganz gut isoliert und gschützt. Die Schmerzen, die man sich gern mal einfängt, wenn man Zugluft ausgesetzt war, stammen wohl eher von der Muskulatur, die sich durch Auskühlung verspannt. Das kennt man von anderer Stelle auch, so z.B. beim "steifen Nacken". Die Schmerzen, die man da gern mal auf die Nieren schiebt, gehen wohl eher auf das Konto einer ausgekühlten und verspannten Rückenmuskulatur.

Gleichwohl trage ich praktisch immer einen NG. Und das, obwohl ich auf der Mopete eigentlich immer winddichte Klamotten trage. Zum einen muss ich nämlich auch solche Muskelverspannungen nicht haben. Und zum anderen hat mein seeliger alter Herr so ab 40 ganz böse Probleme mit seinen Nieren gehabt, die er selbst darauf zurück geführt hat, dass er in den 1950er/60er Jahren viele Jahre Motorrad gefahren ist - ohne Nierenschutz. Was der Gute an manchen Tagen durchmachen musste, gönne ich niemandem!
Was, wenn der Alte nun doch recht haben sollte mit der vermeintlichen Ursache für seine Probleme? Ich will es erst gar nicht drauf ankommen lassen. Ich trage den Gurt und gut is'.

Hinzu kommen zudem noch weitere Wirkungen des Gurtes. Eine davon ist dabei wohl tatsächlich für die Nieren zuträglich. Nämlich der Schutz vor Vibrationen und Stößen, die uns als Biker doch etwas heftiger durchgereicht werden als in 'ner Dose.

Außerdem empfinde ich persönlich den NG durchaus als angenehm, weil er den Rücken und und auch die Organe im Bauchraum stützt.
vETNH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2013, 22:42   #13
Lutzl
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Lutzl
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 1.333

Motorrad:
ST1100 ABS-CBS-TCS
Standard

zunächst stimme ich vETNH teilweise zu,weil meistens die Lendenmuskular durch die Kälte und Zugluft mit Verspannungen (Schmerz) reagiert.
Wenn man sich die Anatomie aber mal genauer anschaut, liegen die Nieren garnicht im Bereich des Nierengürtels sondern weiter oben retroperitonal des 12. Brustwirbels und gut geschützt unter unserem Brustkorb.also ist die Bezeichnung "Nierengürtel" eigentlich falsch.
Die Nieren selbst liegen in einem sogenannten Nierenlager aufgehängt und geschützt.Durch vibrationenen und Schläge werden diese paarigen Organe nicht wesentlich erschüttert.Da müssten andere Sportler wie Trambolinspringer auch einen NG tragen.Der Nierengurt bei Gewichthebern dient nur dazu, um die Muskulatur zu unterstützen.
Erschütterungen bei 30°plus sind auf dem Moped genauso,wie bei 10°, aber dann trägt man keinen NG
__________________
Gruß Lutzl
Lutzl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 06:29   #14
Rabbit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

ich fahre seit Jahren ohne Nierengurt. Mich hat damals das Argument überzeugt, dass beim Joggen heftigere Stöße auf die Nieren wirken als beim Moppedfahren. Welcher Jogger hat Probleme mit den Nieren, die vom Joggen kommen? Ich kenne keinen. Warm sind meine Nieren auf dem Mopped sowieso.

Peter
  Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 06:54   #15
Pipus
Hartz IV GoldWing Fahrer
 
Benutzerbild von Pipus
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Gelsenkirchen Nord
Beiträge: 8.327

Motorrad:
ST 1100 AY blau
Standard

... sogar im Winter sind sie mollig warm. Sieht man ja, wenn man unterwegs mal pullert, wie das Zeugs dampft. Ich auch ein Mitte-ohne-Fahrer.
__________________
Gruß, Hannes

(Fettdruck und unterstrichen - ist ein Link drunter)



Der Weg sei das Ziel;
Das Ziel ist im Weg;
Weg mit dem Ziel!

Meine Homepage
Pipus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 07:03   #16
Volvo Wolfgang
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Früher mit - heute ohne. ( bessere Klamotten )

Gruß Wolfgang
  Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 07:59   #17
Markus #62 CH
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus #62 CH
 
Registriert seit: 11.10.2002
Ort: Nähe Zürich / Schweiz
Beiträge: 3.470

Motorrad:
2xST1100, 1xST1300 total 550'000km, ab 07/16 bis 03/17 Honda Crosstourer
Standard

Seit ich 1983 nach einem Tauchgang im roten Meer eine schreckliche Nierenkolik auszustehen hatte, trage ich immer einen NG.
__________________
Gruss Markus


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muss, was er nicht will (Jean-Jacques Rousseau)
Markus #62 CH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 08:06   #18
Loko
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich fahre immer mit Nierengurt und Rückenpanzer.
Gruss Loko
  Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 12:17   #19
vETNH
Stromer
 
Benutzerbild von vETNH
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 426

Motorrad:
Suzuki v-Strom DL1000
Standard

Die Argumentation, dass beim Joggen ja auch Stöße durchgereicht werden, geht ein bisschen daneben. Der Bewegungsablauf beim Laufen ist runder als man annehmen würde und federt recht gut ab. Besser jedenfalls als das, was uns Federung, Reifen und das bisschen Polsterung unterm Hintern bietet, wenn es darum geht, Stöße von der Straße aufzunehmen.

Und ja, stimmt, Lutzl, die Nieren selbst werden vom Standard-Nierengurt meist gar nicht bedeckt, sodass die Bezeichnung eigentlich falsch ist. Ich hab' mich schon manches Mal gefragt, ob ich den nicht viel höher tragen müsste... schon wegen seines Namens.

Bleibt der Schutz der inneren Organe gegen Vibrationen und Stöße und natürlich die Stützfunktion, die ich ja (ganz individuell) für sehr angenehm halte. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass durch das "Einpferchen" des Bauchraumes auch die Nieren, obwohl höher sitzend, besser getragen werden. Meinem Rücken tut es allemal gut.

Die Wirkung von Vibrationen sollte man übrigens nicht unterschätzen oder gar vernachlässigen. Ob das nun auf die Nieren, andere Organe, die Knochen oder sonstwas wirkt, sei mal dahin gestellt. Das ist zwar immer auch eine Frage der Intensität, jedoch spielt die Frequenz eine entscheidende Rolle für eine mögliche Schadwirkung, die sich wohl eher langfristig einstellt als durch ein konkretes Vibrationsereignis. Inwieweit wir als Biker und ganz speziell auf einer Pan mittel- oder langfristig betroffen sein könnten, weiß ich natürlich auch nicht. Ich kenne Bereiche, in denen man erheblich heftigeren Vibrationen ausgesetzt ist und wo kein Mensch auf die Idee käme, einen NG zu tragen. Auch der Betriebsarzt nicht.

Langer Rede kurzer Sinn:
Man weiß es nicht! Wahrscheinlich sind verschiedene Leute auch individuell anders anfällig für Stöße, Vibrationen und Auskühlung. Sei es durch unterschiedliche amatomische Voraussetzungen, durch andere Klamotten überm NG, durch andere Fahrweise oder weil sich meistens eine Sozia hinten dran klammert und ihren Fahrer selbstlos warm hält und die Vibrationen aufnimmt.

Ich persönlich sehe es so, dass ich zwar möglicherweise des Guten zuviel tue. Aber lieber so, als später einmal, wenn es nicht mehr rückgängig zu machen ist, erkennen zu müssen, dass es doch besser gewesen wäre, so'n Dingen zu tragen. Wie gesagt: Was ist, wenn mein alter Herr doch recht hatte?

Letztlich muss aber eben jeder selbst wissen, was er sich zumuten kann.
vETNH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2013, 12:35   #20
Pipus
Hartz IV GoldWing Fahrer
 
Benutzerbild von Pipus
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Gelsenkirchen Nord
Beiträge: 8.327

Motorrad:
ST 1100 AY blau
Standard

Ich denke mal dass der Fersezuerstaufsetzläufer, und das sind 95% aller Jogger, weit mehr Stoß an sein Becken abgibt als irgend ein noch so schlecht geartetes Moppedfahrwerk. Zur Dämpfung sind ja nur ein paar Knörpelchen Sprunggelenk, Knie und Hüftgelenk. Und danach haben ja die Bandscheiben die Fedrung übernommen. Sowohl sitzend am Mopped als auch laufend im Turnschuh.
__________________
Gruß, Hannes

(Fettdruck und unterstrichen - ist ein Link drunter)



Der Weg sei das Ziel;
Das Ziel ist im Weg;
Weg mit dem Ziel!

Meine Homepage
Pipus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.