Honda-Board : das Forum für Honda-Biker Honda-Board : das Forum für Honda-Biker
   Portal PortalForenübersicht shopOnlineshop Registrieren

Zurück   Pan-European-Forum > STX 1300 > STX-Technik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2018, 22:53   #41
FranksPan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FranksPan
 
Registriert seit: 06.07.2012
Ort: Kufstein
Beiträge: 583

Motorrad:
ST1300A silber 2006
Standard

Bezüglich dem eigentliche Thema bring ich mal als Grund eine schwächelnde Batterie ins Spiel:

In letzter Zeit hatte ich Kaltstartprobleme, bei dem der Motor im Standgas ausging. Das erledigte sich immer nach ca. 10km Fahrt.

Als zweites Problem hatte ich ein schwächelde Batterie. Die war zwar nur 2 Jahr alt aber sie war im Winter tiefentladen und im April machte sie kein Mucks mehr. Mist war eine teure UASA. Jedenfalls auch nach Aufladen war sie immer schwach und es waren diese Kaltstartprobleme ständig vorhanden.

So, heute eine Neue eingebaut, Schlüssel gedreht und gestartet, ...und siehe da, sie lief wie ne Eins! Ich glaube nicht das das Zufall war, denn im kalten Zustand habe ich sie heute mehrmals gestartet und lief immer wie ne Eins.

Gibts dafür eine Erklärung?
__________________
Gruss aus dem Inntal
Frank

-------------------------------------------------
Ich bin für Tempo 100, aber in unter 4 Sekunden.

Wer zu lange schnell war, hat zu spät gebremst.

Mein Youtube Channel

auf DTube.video

Meine Vimeo-Seite
FranksPan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2018, 09:19   #42
blue-v
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blue-v
 
Registriert seit: 17.12.2013
Ort: Bochum
Beiträge: 423

Motorrad:
STX 1300 Bj 2004 rot
Standard

Frank,

müsste mit einer defekten Batterie das Problem micht anders aussehen?
Ich meine: Direkt nach Betätigung des Anlassers hat die Batterie sicherlich ihren "Tiefpunkt".
Danach läuft der Motor der Pan für ein paar Minuten mit erhöhter Drehzahl, was die Batterie wieder ein Stück aufladen sollte.
Also würde ich erwarten, dass das Absterben unmittelbar nach dem Kaltstart erfolgt, wenn die Batterie die Ursache sein sollte.
Das Gegenteil ist aber der Fall: Sie stirbt ab, wenn die Batterie gerade frisch ein Stück geladen wurde.
Sorry, aber da lässt mich bezüglich Batterie als Ursache die Logik im Stich...

Gestern habe ich geschraubt.
Die originale Ansaugbrücke gegen eine gebrauchte aus Ebay getauscht.
Dabei das erst wenige Wochen alte Wachsventil wieder montiert. Alles
kontrolliert und justiert und auch die Leerlaufdüsen synchronisiert.

Eben, nach der nächtlichen Abkühlphase (sofern man bei diesen Temperaturen davon sprechen kann),
mal gestartet und ein paar Meter gefahren.
Direkt nach dem Start perfekte, erhöhte Drehzahl und auch willige Gasannahme. Letztere war bei der alten Brücke im Vergleich deutlich schlechter.
Dann, nach wenigen Minuten ein Balken auf der Temperaturanzeige und Absinken der Drehzahl auf den normalen Leerlauf. Wunderbar!
Aber das heißt noch nichts. Der Fehler trat ja nicht immer auf und vielleicht ist wieder mal nur Pause.
Werde weiter beobachten und Bericht erstatten.

Lothar
blue-v ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2018, 17:45   #43
FranksPan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FranksPan
 
Registriert seit: 06.07.2012
Ort: Kufstein
Beiträge: 583

Motorrad:
ST1300A silber 2006
Standard

Seit ich die neue Batterie drin habe, hat sich bei mir das Problem schlechtes Standgas bis ca. 10 km erledigt. Es kam bisher nicht wieder vor.

Mir kommt das auch nicht logisch vor aber es ist so wie es ist.

Evtl. kann schlechtes Standgas/Kaltstartverhalten mehrere Ursachen haben. Vielleicht ist es bei mir die Einspritzpumpe die anfangs zu wenig Energie bekommt
__________________
Gruss aus dem Inntal
Frank

-------------------------------------------------
Ich bin für Tempo 100, aber in unter 4 Sekunden.

Wer zu lange schnell war, hat zu spät gebremst.

Mein Youtube Channel

auf DTube.video

Meine Vimeo-Seite

Geändert von FranksPan (04.08.2018 um 17:47 Uhr)
FranksPan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 12:52   #44
blue-v
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blue-v
 
Registriert seit: 17.12.2013
Ort: Bochum
Beiträge: 423

Motorrad:
STX 1300 Bj 2004 rot
Standard

Ich würde gern ein kleines Update liefern.

Seit jetzt ca. 4 Wochen habe ich die gebraucht gekaufte Drosselklappeneinheit in meiner STX verbaut.
Das vor kurzem erst neu eingebaute Wachsventil ist mit umgezogen und fährt jetzt mit mir durch die Lande.

Inzwischen habe ich schätzungsweise 50 mal den wirklich kalten Motor gestartet und warm gefahren.
Meine STX hat seit dem Tausch ein wirklich vorbildliches Kaltstart- und Leerlaufverhalten.
Die Drehzahl geht beim Warmwerden langsam und stetig zurück und bleibt bei etwa 1250 U/min und bleibt dort stabil.
Jedes Mal!
Bisher hatte ich kein einziges Mal auch nur das kleinste Anzeichen eines unstabilen Leerlaufes.
Wenn es so bleibt, bin ich glücklich!

Natürlich ist es noch zu früh, ein endgültiges Resumee abzugeben. Immerhin äußerte sich der Fehler sporadisch.
Allerdings in letzter Zeit durchaus häufiger, was mich ja letztendlich auch veranlasst hat, die Einheit auszutauschen.

Natürlich ist es auch nicht auszuschließen, daß die Schrauberei selbst die Verbesserung gebracht hat.
Schließlich mussten etliche Steckverbinidungen, Verschraubungen etc. gelöst und wieder verbunden werden.
Ich werde mir die originale Drosselklappeneinheit im Laufe des Winters mal genauer anschauen.
Vielleicht finde ich ja doch noch die wirkliche Ursache.

Momentan ist alles gut.

Danke für Eure Hilfe, Tipps und Ratschläge!

Lothar
blue-v ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.