Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.06.2018, 15:46   #19
Dmackelded
Detlef Weserbergland
 
Benutzerbild von Dmackelded
 
Registriert seit: 24.05.2016
Ort: Im Weserbergland
Beiträge: 38

Motorrad:
R45, R60/7, TR1, CX500E, CX650E, XJ900Div., Pan ST1300 EZ-12
Standard Nivomat Erfahrungen

Bin am Sonntag von einer Dolomitentour mit der PanST1300-Nivomat zurückgekehrt.

Beim Aufbocken der Maschine ist durch das etwas längere Federbein aufffällig, das das Hinterrad auf dem Boden aufliegt, mit dem Seitenständer steht das Motorrad ebenfalls recht "schief".
Also wurden unter den Füssen vom Hauptständer und dem Fuss vom Seitenständer jeweils 8mm Flacheisenstückchen untergeschweißt, nun liegt das Hinterrad im aufgebocktem Zustand frei und die "Schieflage" der Maschine mit dem Seitenständer ist akzeptabel.
Bei einer Autobahnrast war auffällig das das Federbein "deutlich höher" stand, mit dem erhöhten Seitenständer gab es jedoch kein "Schieflagenproblem" mehr.

Wenn man mit der Maschine unterwegs ist fällt bei Stopps die höhere Sitzposition auf, ich habe die Sitzbank auf nun die niedrigste Stufe eingestellt. Weiterhin hat sich die Schräglagenfreiheit auch erhöht.

Schon beim Abbocken der Maschine fällt das weiche Ansprechverhalten (wie alte Gummikühe) des Federbeins sofort auf.
Beim Fahren stabilisiert sich dann die Federung nach ca. 1 - 2 Kilometern ohne schwammig zu wirken.

Ich bin in den Dolomiten auf Paßstraßen in schlechtem Zustand bestens zurecht gekommen, das Motorrad läßt sich recht sportlich bewegen, auch starke Bodenwellen werden ausgezeichnet verarbeitet ohne ein "Nachschwingen" der Maschine.
Es stellt sich recht früh ein großes Fahrwerksvertrauen ein und man kann sich auf das Motorradfahren konzentrieren.

Bei der Anreise auf der Autobahn war die Maschine recht gut beladen, mit einem B-Fass im Topcase zum Autoreisezug,
auch hier war das Fahrverhalten bis zu 140Km/h (mehr ging nicht wegen starkem Verkehr) einwandfrei.

Die Rückfahrt auf der zum Teil gefahrenen Autobahn (ca. 200km) mit höheren Gschwindigkeiten kann nicht beurteilt werden, da ich einen "schleichenden" Plattfuss an der BT023 - Hinterradbereifung hatte.
Demnächst wird eine komplett neue Bereifung aufgezogen, es soll die positiv bewertete T31GT-Bereifung sein.
Danach werden ich mich noch einmal zu Fahreigenschaften bei höheren Geschwindigkeiten bei Ihnen melden.

Einen Einbau von einem Nivomatfehlerbein und anderen Gabelfedern kann ich nur empfehlen.
Dmackelded ist offline   Mit Zitat antworten